Versandkostenfrei ab 100€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Coil

CoilDer sogenannte Coil, ist der wichtigste Teil eines Verdampfers und wird im Fachjargon auch Verdampferkopf genannt. Der Begriff kommt aus dem englischen und bedeutet übersetzt Wendel, Heizwendel oder Spule. Dabei handelt es sich doch um ein sehr zentrales Element, welches sehr entscheidend für die Produktion des Dampfes ist. Ohne einen solchen Verdampferkopf könnte eine E-Zigarette nicht funktionieren bzw. das Liquid zum verdampfen bringen. Somit wandelt der Coil die Leistung des Akkus in Hitze um sodass das E-Liquid zu dampfen beginnt.

Was ist der Coil im Verdampfer?

In jedem Coil gibt es eine Heizwendel, wodurch das Liquid erst erhitzt werden kann. Damit dies auch wirklich funktionieren kann, enthält jede Verdampfer so eine Heizwendel. Natürlich gibt es auch beim Verdampferkopf Unterschiede die beachtet werden sollten. Für Einsteiger sind diese Unterschiede nicht direkt ersichtlich, denn es gibt bei den Coils doch wesentliche Merkmale die je nach verwendung mehr die Haltbarkeit verlängern bzw. die Dampfentwicklung beeinflussen. Dies kann schon bei der Position beginnen, wo der Coil im Verdampfer eingebaut ist. Hierbei gibt es sogenannte Bottom Coils und Top Coils die jeweils Vor,- & Nachteile mitsichbringen. Zusätzlich gibt es noch unterschiedliche Arten der Wicklung, wie dies zum Beispiel beim Clapton Coil, Twisted Coil, Alien Coil oder Tiger Coil vorkommt.

Gerade bei Selbstwicklern wecken diese Coils großes Interesse, wobei es dann auch noch auf den Widerstand ankommt. Damit wirklich alles stimmig ist, muss dann der Einsteiger doch einiges beachten. Denn die fertigen Verdampferköpfe müssen dann nachher auch zur Leistung des Akkuträger passen. Das Herzstück eines jeden Coils ist die Wicklung sowie die Watte welche für den Liquidtransport von Verdampfer zur Heizwendel zuständig ist.

Was ist der richtige Coil?

Im Grunde bietet jeder Herstelle seine eigenen Verdampferkopf an, welche ausschließend nur für die jeweilige Verdampfer-Serie kompatible ist. Fertigcoils haben den Vorteil, das sie nach 3-4 Wochen ausgetauscht werden können wenn sie nicht mehr funktionieren, kokeln oder siffen. Der Vorteil von Fertigcoils ist, dass man nicht wie bei Selbstwickelverdampfer die Wicklung komplett neu machen muss und Werkzeug dazu benötigt, man tauscht einfach einen neuen Verdampferkopf gegen den Alten aus. Ob nun jemand einen sogenannten Selbstwickler oder einen Fertigcoil Verdampfer kauft, bleibt jedem selbst überlassen.