Versandkostenfrei ab 100€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

Bottom Feeder

Bottom-FeederBottom Feeder ist eine besondere Technik im Bereich der E-Zigaretten. Als Bottom Feeder oder Squonker genannt, werden Akkuträger bezeichnet die eine kleine Flasche besitzen, die mit E-Liquid gefüllt wird. Durch das Drücken auf die Flasche, wird E-Liquid zum Verdampfer hinauf und in die Watte des Verdampferkopfes befördert. Anschließend kann das Liquid durch Betätigen des Feuerknopfes gedampft werden.

Ein Bottom Feeder MOD muss also auch immer mit einem Verdampfer mit einem Bottom Feeder Pin kombiniert werden. Eine kleine Öffnung in dem Bottom Feeder Pin macht es überhaupt erst möglich, das E-Liquid zum Verdampfer gepumpt werden kann. In der Regel werden Bottom Feeder mit Tröpfelverdampfern (RDA) zusammen benutzt.

Was versteht man unter Bottom Feeder?

Bottom Feeder bedeutet auf deutsch übersetzt soviel wie “von unten zugeführt”. Wie der Name schon sagt wird das E-Liquid bei Bottom Feeder aus einer kleinen Plastikflasche über den Pluspol des Verdampfers (510er Anschluss) nach oben in den Verdampfer befördert. Verbunden sind der Verdampfer und die Flasche im Akkuträger durch eine kleine hohle Schraube am 510er Anschluss. Da Bottom Feeder in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen haben, liefern einige Hersteller den sogenannten Bottom Feeder Pin oft in der Verpackung eines Verdampfers direkt mit oder bieten ihn zum Nachkauf an.

Im Akkuträger des Bottom Feeders ist eine Aussparung durch die du auf die mit E-Liquid befüllte Flasche drücken (engl. squeezen) und das Liquid nach oben pumpen kannst. Da sich diese Mods durch die Handhabung auszeichnen, werden sie auch als Squonker Mods bezeichnet.

Da die Flasche im Akkuträger den Liquid Tank ersetzt, werden in der Regel nur Tröpfelverdampfer mit Bottom Feeder kombiniert. Tröpfelverdampfer auch RDA´s genannt (Rebuildable Drip Atomizer) müssen immer wieder nach einigen wenigen Zügen von oben mit Liquid befeuchtet werden. Bei Bottom Feeder ist genau das nicht der Fall und stellt somit eine extrem bequeme Technik dar um die Vorteile eines Tröpfelverdampfers zu genießen, ohne dabei ständig mit einer Liquidflasche herumhantieren zu müssen.

Geregelte und ungeregelte (mechanische) Bottom Feeder unterscheiden sich zudem nicht nur von der Optik und der technischen Beschaffenheit, sondern können auch aus verschiedenen Materialien wie Holz, Kunststoff oder Metall bestehen. Da der Umgang mit einem Tröpfelverdampfer an sich ein wenig Übung erfordert, empfehlen wir dir dich erst einmal mit dem selbstwickeln und der Handhabung von Tröpfelverdampfern vertraut zu machen, bevor du die Welt der Bottom Feeder einsteigst.