Aufgrund der Lieferverzögerungen bei Nikotin Shots Produkten bieten wir allen Kunden, die eine Vorbestellung tätigen, einen Rabatt von -10% an, wenn ihr Einkaufswert 150€ oder mehr beträgt. Frühestmögliche Auslieferung wird voraussichtlich ab dem 29. März 2024 erfolgen.
GUTSCHEINCODE: 10NIKOTIN

Versandkostenfrei ab 39€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ-Fragen-Antworten Unser FAQ System - Häufig gestellte Fragen hilft dir deine wichtigsten Fragen im Vorfeld zu beantworten und umfasst alle relevanten Themen wie Allgemeines, Fragen rund um die E-Zigarette, deinen Verdampfer, E-Liquids bis hin zum Liquid selber mischen.

Wir sind bemüht, unser „FAQ System - Häufig gestellte Fragen“ in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren bzw. zu erweitern. Es kann jedoch manchmal vorkommen dass die passende Antwort zu deiner Frage nicht aufgelistet ist. Du kannst uns jederzeit kontaktieren und uns deine individuelle Frage stellen, wir versuchen deine Unklarheiten schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Welcher Verdampfer dampft am meisten?

Welcher-Verdampfer-dampft-am-meistenMit dem richtigen Verdampfer und der passenden Zugtechnik, bekommst du immer genügend Dampf zusammen. Es lässt sich sagen, dass allein von der Bauweise ein DTL am meisten Dampf erzielt. Benutzt man diesen aber falsch - also falsches Liquid und falsche Zugtechnik - fallen die Wolken auch hier eher kleiner aus, als bei einem MTL, der mit dem richtigen Liquid gefüllt und mit der richtigen Zugtechnik bedient wird.

Welcher Verdampfer dampft am meisten?

Wie so vieles beim Thema E-Zigaretten kann man für diese Frage keine pauschale Antwort liefern, da die Dampfentwicklung nicht nur von der Hardware - also zum Beispiel vom Verdampfer - abhängig ist, sondern auch vom Liquid oder deines Zugverhaltens. Zuerst schauen wir uns an, welche verschiedene Verdampfer es gibt und was die wesentlichen Unterschiede sind.

MTL Verdampfer für Einsteiger & Umsteiger

Der MTL - Verdampfer, kurz für Mouth to Lung, umgangssprachlich "Backendampfen" - wird vor allem für Einsteiger gerne empfohlen, da das Zugverhalten hier am ehesten an das Ziehen an einer Zigarette erinnert. Der Dampf wird erst in den Mund und dann in die Lunge gezogen. MTL Verdampfer arbeiten mit einem Widerstand in der Coil von über einem Ohm, daher muss man eher stark und kurz an seiner E-Zigarette ziehen, um angenehmen Dampf zu erzeugen. Außerdem brauchen MTL-Verdampfer eine geringe Leistung (in der Regel zwischen 8 und 15 Watt) und sind damit sehr Akkuschonend.

Die Coils sind eher klein und eng gewickelt. Der Vorteil ist, dass man damit sehr Liquid-sparend dampft, im Gegenzug lässt sich allerdings nicht jedes Liquid dampfen. Dickflüssige Liquids können nicht schnell genug nach fließen, was dazu führen kann, dass die Coil kokelt und somit alles nur noch verbrannt schmeckt. Ein Austausch der Coil wird dadurch unvermeidbar. Zu den verschiedenen Liquids später mehr.

Für Fortgeschrittene der DL/Subohm Verdampfer

Der DL Derdampfer - kurz für Direct to Lung, oder auch "Lungendampfen" - ist eher für die Dampfer geeignet, die schon fortgeschritten sind, da es hier nicht nur auf die Wahl des passenden Akku-Decks ankommt, sondern auch das richtige Zugverhalten wichtig ist. Hier wird der Dampf direkt in die Lunge inhaliert. Die Coils liegen hier im Subohmbereich, der Widerstand liegt also hier unter einem Ohm. Die Coils sind gröber gewickelt und dicker. Dadurch ist eine hohe Dampfentwicklung möglich, da viel mehr Liquid durch die Coil erhitzt wird und somit auch mehr Dampf entsteht. Auch lässt sich hiermit nahezu jedes Liquid dampfen, da auch dickflüssige Liquids genug Platz zum Nachfließen haben. Das benötigt aber einiges mehr an Leistung, im Schnitt 50 - 90 Watt. Um das leisten zu können, ist ein großes Akkupack nötig, damit man nicht nach jeder Session das Gerät aufladen muss.

Wichtig für eine hohe Dampfentwicklung ist aber nicht nur die Hardware, auch das verwendete Liquid und das Zugverhalten des Dampfers haben maßgeblichen Einfluss auf die Menge des Dampfs.

Möchtest du viel Dampf, empfiehlt es sich eher, ein Liquid mit einem hohen Anteil an VG (für vegetable glycerin) zu dampfen. Dazu muss man aber sagen, je höher der VG Anteil, desto mehr leidet der Geschmack darunter. Auch das Zugverhalten ist wichtig. Du kannst an einem MTL nicht langsam und auf Lunge ziehen, und an einem DTL nicht kurz und stark. Also: die richtige Zugtechnik für den richtigen Verdampfer.

Erstellt:
1