Versandkostenfrei ab 75€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 
Empfohle E-Zigaretten Neuigkeiten News

Ist Rauchen eine Sucht?

Nicht nur Erwachsene Rauchen, sondern auch Jugendliche. Die Raucher wissen, dass Tabak süchtig macht, aber wusstest du, dass Tabak auch sehr süchtig macht? Alle Raucher haben einmal mit dem Rauchen angefangen. Die erste Zigarette hat normalerweise überhaupt keinen Geschmack. Nach dem Rauchen einer zweiten oder dritten Zigarette schmeckt es nicht mehr so. Es gibt nur sehr wenige gerauchte Zigaretten, die ein Gefühl über den Geschmack haben.

Alle 10 Minuten eine Zigarette - Bin ich süchtig?

Tabak kann für manche Teenager innerhalb weniger Wochen sehr schnell süchtig machen. Studien zeigen, dass Teenager, die regelmäßig rauchen, abhängiger sind als Erwachsene. Dies liegt daran, dass das Gehirn empfindlicher auf die Wirkung von Zigaretten reagiert. Es ist also schwieriger, mit dem Rauchen aufzuhören.

Es ist auch klar, dass die wenigsten Raucher ihren Tabakkonsum ihr ganzes Leben lang niedrig halten und wöchentlich Raucherpausen nicht einhalten können. Ein weiteres Zeichen dafür, dass Rauchen süchtig macht.

Der Grund, warum die meisten Personen rauchen, ist, dass ihr Körper daran gewöhnt ist und der Drang zu rauchen stark ist. Die meisten Personen wollen wirklich aufhören zu rauchen, weil ihre Sucht ihre Freiheit einschränkt.

Abhängigkeit und Sucht nach einer Substanz

RauchsuchtSucht und / oder Abhängigkeit bedeutet, ein starkes Verlangen nach bestimmten Substanz zu haben, die Kontrolle über ihren Gebrauch zu verlieren und andere Dinge zu ignorieren. Ein weiteres Zeichen der Abhängigkeit oder Sucht ist, der fortgesetzte Konsum trotz gesundheitlicher Schäden. Obwohl Menschen bereits gesundheitliche Probleme haben rauchen sie weiter.

Die Psychische Sucht und Körperliche Abhängigkeit

Rauchen kann zu psychischer und körperlicher Abhängigkeit führen, die beide sehr schnell eintreten.

Körperliche Abhängigkeit: Körperliche Abhängigkeit ist erreicht, wenn unangenehme und /oder schmerzhafte Entzugserscheinungen auftreten, unmittelbar nachdem du aufgehört hast, ein Suchtmittel wie Tabak zu konsumieren. Dazu gehören Entzugserscheinungen wie Übelkeit, Zittern und Schwitzen.

Psychische Sucht: Psychische Abhängigkeit äußert sich darin, dass ein innere Wunsch und Drang nach Konsum so groß ist oder dass man oft Unannehmlichkeiten in Kauf nimmt und an diesen Stoff denkt, um ihn zu bekommen. Dieses Verlangen ist mit Angst, Nervosität und Aggression oft verbunden.

Einige Substanzen und / oder Drogen verursachen bei regelmäßiger Anwendung sogenannte Resistenzentwicklungen im Körper. Dies bedeutet, dass man immer mehr konsumieren muss, um die gewünschte Wirkung zu erzielen, beziehungsweise zu spüren.

Viele der Teenager unterschätzen die Wirkung des Tabaks. Dies erhöht ihr Risiko, abhängig zu werden, wenn sie mit dem Rauchen beginnen. Sie wissen und ahnen nicht, dass sie in die Suchtfalle, in nur wenigen Wochen tappen können.

Wie findet man heraus, ob man süchtig ist oder nicht?

Es gibt einen einfachen Weg, um festzustellen, ob man süchtig ist oder nicht. Höre für eine ganze Weile oder eine Woche auf zu rauchen! Wenn du in diesem Zeitraum immer wieder zur Zigarettenpackung greifst, bist du bereits süchtig.

Zigaretten enthalten Nikotin. Dieses Nikotin ist die Hauptursache für die Abhängigkeit. Erstens wirkt es entspannend und anregend. Zweitens rauchen die Menschen irgendwann jedoch sogar nur noch, um die Entzugserscheinungen zu vermindern.

Regelmäßige Raucher behaupten oft, dass sie ganz einfach mit dem Rauchen aufhören können, wenn sie wollen. Dies stellt sich jedoch meist als falsch heraus! Nur wenigen Menschen gelingt es, beim ersten Versuch mit dem Rauchen aufzuhören.

Viele Menschen rauchen, damit sie sich nicht schlecht zu fühlen

Manche Raucher bekommen schnell Entzugserscheinungen wie Reizbarkeit und Unruhe, wenn sie keine Zigaretten bekommen können. Rauchen dient meist nur dazu, diese und andere Symptome zu mindern oder vermeiden.

Wenn der Nikotinspiegel eines Rauchers unter ein bestimmtes Niveau fällt, leiden manche Menschen unter einem sogenannten Entzugssyndrom. Raucher werden unruhig, aggressiv und haben Konzentrationsschwierigkeiten. Andere Entzugserscheinungen sind Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen und unruhiger Schlaf.

Suchtkranke Raucher rauchen in der Regel nicht zum Vergnügen, sondern in erster Linie, um die Entzugserscheinungen zu mindern oder zu vermeiden.

Passende Artikel
NEU
Innokin Lota Enviro Einweg E-Zigarette - Tropical Fruit Ice Innokin Lota Enviro Einweg E-Zigarette -...
Inhalt 1 Stück
9,00 € * 12,00 € *
NEU
Innokin MVP POD Starterset 500mAh Innokin MVP POD Starterset 500mAh
Inhalt 1 Stück
32,00 € *
NEU
Innokin Lota Enviro Einweg E-Zigarette - Iced Cosmic Innokin Lota Enviro Einweg E-Zigarette - Iced...
Inhalt 1 Stück
9,00 € * 12,00 € *