Versandkostenfrei ab 75€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ-Fragen-Antworten Unser FAQ System - Häufig gestellte Fragen hilft dir deine wichtigsten Fragen im Vorfeld zu beantworten und umfasst alle relevanten Themen wie Allgemeines, Fragen rund um die E-Zigarette, deinen Verdampfer, E-Liquids bis hin zum Liquid selber mischen.

Wir sind bemüht, unser „FAQ System - Häufig gestellte Fragen“ in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren bzw. zu erweitern. Es kann jedoch manchmal vorkommen dass die passende Antwort zu deiner Frage nicht aufgelistet ist. Du kannst uns jederzeit kontaktieren und uns deine individuelle Frage stellen, wir versuchen deine Unklarheiten schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Top 5 Fragen

Kann ich Online bestellen und gleich im Shop abholen?

Kann-ich-Online-bestellen-und-gleich-im-Shop-abholenLeider nein. Du bestellst Online deine E-Zigaretten Produkte und erhältst deine Ware innerhalb von 2-3 Werktagen zugeschickt. Deine Online-Bestellung in einer unserer Dampfershops in Wien abzuholen ist daher nicht möglich.

Warum kann ich nicht Online bestellen und vor Ort abholen?

Aufgrund der aktuellen Gesetzeslage in Österreich ist der Versand innerhalb Österreichs von E-Zigaretten und dessen Zubehör verboten. Somit haben wir unser Zentrallager nach Bratislava verlegt, um dir dennoch die Möglichkeit zu geben, Online zu bestellen.

Welche weiteren Möglichkeiten habe ich?

Du kannst natürlich jederzeit in einen unserer Dampfershops anrufen und nach der Verfügbarkeit von verschiedenen Dampfer-Produkten fragen. Alle Produkte die du im Dampfer Onlineshop findest, führen wir natürlich auch vor Ort, in unserem E-Zigaretten Shops in Wien.

Natürlich würden wir uns auch freuen, wenn wir dich in einem von uns betriebenen Dampfershops in Floridsdorf oder Donaustadt begrüßen könnten.

1
Benötige ich zum Einkaufen ein Kundenkonto?

Benotige-ich-zum-Einkaufen-ein-KundenkontoUnsere eigenen Ansprüche sowie Ziele in der E-Zigaretten Branche sind äußerst innovativ, um unsere Kunden ein einmaliges Shopping-Erlebnis bieten zu können. Jedoch hat dabei der Jugendschutz höchste Priorität um die Gesundheit unserer Kinder und Jugendliche zu schützen. Aus diesem Grund ist es zwingend notwendig ein Kundenkonto in unserem Online Dampfershop anzulegen.

Benötige ich zum Einkaufen ein Kundenkonto?

Nur registrierte Dampfer bekommen die Möglichkeit bei uns im E-Zigaretten Onlineshop auf ein unvergessliches Shopping-Tour zu gehen. Im Zuge deiner Anmeldung überprüfen wir aufgrund des Nichtraucherschutzgesetz ob du die gesetzliche Volljährigkeit erreicht hast. 


Wir arbeiten ständig an der Prozessoptimierung, um die Nutzung unseres E-Zigaretten Onlineshop durch Kinder und Jugendliche nicht zu ermöglichen. Du kannst als Gast unseren Dampfershop NICHT nutzen und du kannst nur mit aktivem Kundenkonto bei uns Einkaufen.

Vorteile eines Kundenkonto

Du kannst als Gast bei uns keine Bestellung im Onlineshop aufgeben.

Ein aktives Kundenkonto im Dampfershop von Marty`s Megastore bietet viele Vorteile. Dein persönliches Kundenkonto informiert dich zB. über laufende Bestellungen, Rechnungen und Versandstatus. Bei der Kundenkonto-Anmeldung werden deine persönliche Daten gespeichert und du musst diese bei jeder Bestellung nicht noch einmal eingeben. Außerdem hast du in der Kontoübersicht jederzeit alle Infos über deine abgeschlossenen und noch nicht gelieferten Bestellungen sowie die Möglichkeit deine Versand,- & Zahlungsdetails einzusehen.

Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung deiner Daten beachten wir alle gesetzlichen Bestimmungen und mehr dazu findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.

1
Helfen E-Zigaretten beim Rauchen aufhören?

Helfen-E-Zigaretten-beim-Rauchen-aufhorenNicht nur wegen der Geldersparnis, sondern auch die Schädlichen Inhaltsstoffe treiben laut vielen Studien die Menschen dazu dass sie mit dem rauchen aufhören möchten. Am besten gelingt das mit der E-Zigarette, da man hier weniger gesundheitliche Belastungen ausgesetzt ist. Auch die schädlichen Verbrennungsstoffe der herkömmlichen Zigarette fallen bei der E-Zigarette weg.

Helfen E-Zigaretten beim Rauchen aufhören?

Laut einer neuen Langzeitstudie der Britischen Organisation Cancer Research ist belegt, dass die E-Zigarette deutlich ungefährlicher ist als jegliche Tabakwaren. Also wird laut Studie bei einem Umstieg das Krebsrisiko deutlich minimiert. Man inhaliert lediglich den Dampf des Liquid was aus Propylenglycol, pflanzlichen Glycerin, Aromen und evtl. Nikotin besteht. Diese Inhaltsstoffe sind um ein vielfaches weniger krebserregend als die bei verbrannten normalen Zigaretten entstehen.

Durch das mischen mit Nikotin kann man ganz nach Bedürfnis die stärke des E-Liquids selber wählen. Das erleichtert zusätzlich auch die Entwöhnung von der Zigarette. Wenn du also ganz mit dem Rauchen aufhören möchtest kannst du hier die Dosis des Nikotin langsam minimieren. Somit auch für den Körper eine schonende Variante um langsam das Verlangen nach Nikotin zu stillen. Weiterer Vorteil ist der Geruch nach verbrannten Tabak. Nach dem Rauchstopp kannst du bald feststellen dass deine Kleidung weniger nach Rauch müffelt.

Rauchen aufhören mit welcher E-Zigarette?

Es gibt viele praktische Einsteigersets die sehr günstig in der Anschaffung sind. Du wirst schnell merken dass die Geldersparnis gegenüber herkömmlicher Zigaretten enorm ist. Also die beste Alternative endlich Rauchfrei zu werden. Wir empfehlen einen jeden Umsteiger sich für eine E-Zigarette mit MTL Zugtechnik zu entscheiden, da es dem Zugverhalten der herkömmlichen Zigarette am ähnlichsten ist.

1
Was sind die Vorteile vom Liquid selbst mischen?

Was-sind-die-Vorteile-vom-Liquid-selbst-mischenLiquid zum Dampfen gibt es sowohl als Fertigliquid, aber auch fürs selber mischen die jeweiligen Komponenten wie Liquid Base, Liquid Aromen und Nikotin Shots zum kaufen. Das selbst mischen von E-Liquids bringt mehrere Vorteile mit sich. Sämtliche Geschmacksrichtungen lassen sich selbst bestimmen und miteinander kombinieren. Auch die Inhaltsstoffe und das Mischverhältnis der Base lassen sich eigenständig definieren. Nicht zu vergessen hat das selbst mischen auch einen besonders großen finanziellen Vorteil gegenüber von Fertigliquids. Einmal angeschafft ist sämtliches Mischzubehör wiederverwendbar und Vergleich auf eine Flasche gerechnet, wesentlich günstiger als der Kauf von fertigen Liquids.

Was sind die Vorteile vom Liquid selbst mischen?

Der wesentliche Vorteil beim Liquid selbst mischen ist, dass man sein E-Liquid nach seinen eigenen Bedürfnissen kreieren kann. Zusätzlich kann ein Selbstmischer bzgl. Inhaltsstoffe und Nikotin besser darauf eingehen und jederzeit verändern. Mit ein wenig Übung lassen sich durch das Selbstmischen jede Menge Kosten einsparen und geschmacklich einige Vorteile erzielen.

Den Geschmack selbst bestimmen

Allen voran geht es bei einem guten Liquid um den Geschmack. Wer sein Liquid selbst mischt, hat diesen Vorteil mit Sicherheit als erstes entdeckt. Der Dampfer Markt ist überschwemmt mit unzähligen Aromen die einen einzelnen Geschmack darstellen, wie zum Beispiel Zitrone, Banane, Mango und vieles mehr. Es gibt aber auch ausgefallene Aromen wie zum Beispiel Tiramisu, Rum, Waldmeister und Drachenblut um nur einige zu nennen. Von fruchtigen Nuancen, bis über Süßigkeiten sowie besonders ausgefallenen Richtungen wie beispielsweise Currywurst. Ein jeder Dampfer wird bestimmt bei der riesigen Auswahl an Aromen den passenden Geschmack für sich finden.

So lassen sich diese Aromen natürlich auch den eigenen Wünschen nach miteinander kombinieren. Mit den Jahren haben sich zahlreiche Aromamischungen besonders beliebt gemacht und sich in der Dampferszene besonders bewährt. Beispiele hierfür ist unser Drachenblut 2.0 Aroma welches Kunden aus ganz Europa kaufen. Auf den meisten Aromaflaschen bzw. in den jeweiligen Produktbeschreibungen ist eine Dosierungsempfehlung angegeben. Wer sein Liquid also geschmacklich besonders intensiv oder anders herum eben weniger intensiv mag, kann das ganz nach seinem Belieben bestimmen.

Die Inhaltsstoffe selbst definieren

Einige Hersteller machen ein großes Geheimnis um die im Liquid verwendete Base und Aromastoffe. Gerade was die Base betrifft, gibt es unter den Dampfern unterschiedliche Anforderungen. Einige Verdampfer vertragen bestimmte Basen die in Fertigliquids enthalten sind nicht gut, sodass sie schnell kokeln oder einen schlechten Nachfluss haben. Ein großer Vorteil am selbstmischen von Liquids ist also auch die beliebige Wahl der verwendeten Base bzw. Inhaltsstoffe. In der Regel besteht eine Base aus VG (pflanzlichem Glyzerin), PG (Propylenglykol) und evtl. noch H2O (destiliertes Wasser).

Manche mögen kein Wasser in der Base und verwenden demnach eine fertig gemischte Base ohne diesen Zusatz. Andere Dampfer wiederum nutzen den Vorteil die Bestandteile VG und PG auch einzeln erwerben zu können. So kann der Selbstmischer sich seine eigene Basenmischung ganz nach seinen Wünschen her mixen. So besteht die Möglichkeit mit einem höheren VG-Anteil im selbstgemischten Liquid die Menge des Dampfes zu erhöhen.

Die Kostenersparnis beim selbst mischen

Für viele Dampfer ist der ausschlaggebende Punkt vor allem der finanzielle Vorteil. Durch das selbstmischen lassen sich jede Menge Kosten einsparen. Ein fertig gemischtes Liquid kostet in der Regel ab 4 Euro pro 10 ml Flasche. Einmal angeschafft ist sämtliches Mischzubehör welches zum Mischen benötigt wird wiederverwendbar. Die Spritzen zum Abmessen, Leerflaschen etc. können mit warmen Wasser ausgespült werden und halten bei vernünftigem Umgang sehr lange. Aromen sind Konzentrate und in den meisten Fällen benötigt man nur eine geringe Milliliteranzahl um ein intensiv schmeckendes Liquid herzustellen.Vorteile-Liquid-selbst-mischen-Geld-sparen 

Auch die Base ist sehr günstig. Je nach Gebindegröße sinkt der Preis wenn man eine größere Menge kauft. Da manch einer noch Nikotin in seiner Base benötigt ist noch der Kauf von Nikotin Shots notwendig. Rund gerechnet kann man bei einem selbstgemischten Liquid von circa einem Euro pro 10 ml rechnen. Besonders bei den Verdampfern die eine große Dampfmenge produzieren, lässt sich also jede Menge Geld einsparen.

Die Nikotinmenge im Liquid

Fertig gemischte Liquids lassen sich entweder mit oder ohne Nikotin kaufen. Die gängigsten Nikotingehalte sind hier 6mg, 9mg, 12mg, 18mg oder die gesetzlich vorbestimmte Höchstmenge von 20mg.

Jeder Dampfer der also eine andere Nikotinmenge dampfen möchte, ist dazu gezwungen sich dass das Liquid mit fertig gekauften Flaschen runter zu mischen oder selbst zu mischen. Durch das selbst mischen lässt sich die Nikotinmenge ganz einfach durch ausrechnen selbst bestimmen. Dies ist zum Beispiel dann von Vorteil, wenn man das Nikotin in seinen Liquids nach und nach weglassen möchte. So ist es möglich die Nikotinsucht ausschleichen zu lassen, bis man letztendlich auch beim Dampfen komplett nikotinfreier Liquids angelangt ist ohne Suchtdruck oder dergleichen zu verspüren. Zum ausrechnen des jeweiligen Mischungsverhältnis mit und ohne Nikotin, empfehlen wir unseren kostenlosen Liquid Rechner zu verwenden.

Selbstmischen hat nur Vorteile

Alles in allem kann man nur von Vorteilen sprechen, wenn es um das selbst mischen von Liquid geht. Mit ein wenig Übung und Geschick, gelingt es jedem Dampfer seine Liquids selbst herzustellen.

1
Kann ich jedes E-Liquid in einer E-Zigarette benutzen?

Kann-ich-jedes-E-Liquid-in-einer-E-Zigarette-benutzenGrundsätzlich kannst du soweit jedes fertige E-Liquid mit den handelsüblichen E-Zigaretten nutzen, jedoch gibt es einige Liquids bei denen du auf ein paar Punkte achten solltest. So könnte es vorkommen dass der Kunststofftank deines Verdampfers, bei manchen Juice wie Wassermelone Liquid, Menthol Liquid usw. reagiert. Damit meinen wir, dass sich der Kunststoff zersetzen kann weil es auf die Inhaltsstoffe im Aroma reagiert.

Kann ich jedes E-Liquid in einer E-Zigarette benutzen?

So kann es vorkommen dass der Kunststofftank des Verdampfer bricht und Liquid ungehindert ausläuft. Hierzu gehören einige mentholhaltige Liquids genauso wie manche Frucht Liquids wie Zitrus Früchte oder auch Coolada.

Wenn du solche Liquids nutzen möchtest, bist du mit einem Glastank auf der sicheren Seite. Wir empfehlen daher bereits beim Kauf deines Verdampfers darauf zu achten, aus welchem Material dieser hergestellt wurde. Diese Informationen findest du auf der Produktübersichtsseite unter dem Punkt “Produktdetails”. Am besten sind Verdampfertanks aus Pyrexglas. Diese Glassorte ist ein temperaturbeständiges klares Glas mit hoher Belastbarkeit und Dauerhaftigkeit.

Noch ein Wort zu Liquids generell: Du solltest darauf achten, dass die Liquids welche du verwendest innerhalb der EU hergestellt wurden. Nur so ist gewährleistet, dass sich keine Stoffe in den Liquids befinden, die dort nicht hineingehören. Bestandteile die in keinem Liquids etwas zu suchen haben sind z.B. Zucker, jegliche Öle, Vitamine oder Farbstoffe.

Die E-Liquids von Marty`s Megastore besteht maximal aus den unten aufgeführten 5 Bestandteilen und werden in hoher Apothekenqualität produziert:

PG Propylenglycol
VG vegetable Glycerin (pflanzliches Glycerin)
Destilliertes Wasser
E-Aroma (Höhere Hitzebeständigkeit)
Nikotin

Die Bestandteile können in unterschiedlichen Dosierungen enthalten sein und werden vom jeweiligen Hersteller selbst bestimmt.

1

Neue Fragen

Wie viel Aroma in 100 ml Liquid?

Wie-viel-Aroma-in-100-ml-LiquidGrundsätzlich gibt es beim Liquid mischen eine Vielzahl an unterschiedlichen Prozentanteilen, die sich am Ende beim Geschmack bemerkbar machen . Die klassische Variante ist ein Anteil von 8 bis 10 Prozent. Bezogen auf die Liquidmenge von 100 ml, ergibt sich damit ein Anteil von 8 bis 10 ml beim Geschmack. Bei einem Mischungsverhältnis von 2% - 5% Prozent beim Aroma, ergibt es sich auf 100 ml Liquid eine Menge von 2ml - 5ml mit dem Liquid Rechner.

Wie viel Aroma in 100 ml Liquid?

Die Menge an Geschmack bewegt sich im Regelfall beim mischen zwischen 3 und 15 Prozent. In dieser Bandbreite kann man mittels unserem kostenlosen Liquid Rechner verschiedene Mischungsverhältnisse ausprobieren. Maßgeblich ist dabei nicht nur der gewünschte Anteil an Geschmack, sondern auch die Menge an Base beim mischen.

Wie wirkt sich eine Mischung beim Aroma aus?

Bei einer Mischung von 2% - 5% mit einer Menge von 2ml - 5ml oder einem anderen Mischungsverhältnis, hat man einen unterschiedlich starken Geschmack. Bei einem Mischungsverhältnis mit 2% - 5% hat man einen sehr schwachen Geschmack später beim dampfen. Doch Auswirkungen gibt es nicht nur beim Geschmack, sondern auch beim Volumen vom Dampf. Beim Geschmack und der Dampfentwicklung, kommt es auch darauf an, was für eine Base man beim Liquid mischen nimmt.

1
Was ist die beste E Zigarette?

Was-ist-die-beste-E-ZigaretteDie Elektronische Zigarette wurde auf der ganzen Welt mit großer Begeisterung angenommen. Sie bietet viele Möglichkeiten, den Liquid für seinen eigenen Geschmack zu entdecken. Allerdings ist leider nicht jeder Raucher darauf umgestiegen. Einige Raucher sind noch nicht auf die E-Zigarette umgestiegen, weil sie dieser neuen Technologie nicht trauen bzw. die zahlreichen Produkte sie verwirren. Wir zeigen hier die beste Elektronische Zigarette für Anfänger und für Fortgeschrittene. Eine gute Elektronische Zigarette ist einfach zu bedienen. Es gibt zudem gute Starter-Sets für den Anfänger.

Was ist die beste E Zigarette?

Die elektronische Zigarette ist hervorragend geeignet, um mit dem Rauchen aufzuhören. Natürlich ist es schwer, sich von einer Nikotinsucht zu verabschieden.

Auf dem Markt gibt es allerdings erstklassige Starter-Sets, mit deren Hilfe es einfach ist, sich von einer Nikotinsucht zu befreien, und zwar ohne die üblichen Entzugserscheinungen. Es gibt durchaus Qualitätsunterschiede bei der E-Zigarette und wir hoffen dir hier eine Antwort diese Frage zu geben.

Bewaffnet mit dem kleinen Wundermittel kann jeder es schaffen, sich vom Rauchen zu lösen, und wesentlich weniger schädlich zu leben.

Arten von E-Zigaretten

Die vielen Marken und Arten der E-Zigarette sind schnell verwirrend. Hie sind drei der bekanntesten Bauarten die, die elektronische Zigarette hat.

Die kompakte E-Zigarette

Dieses ist die erste Generation der E-Zigarette. Obwohl es diverse Ausführungen davon gibt, sind diese Starter-Sets sehr beliebt bei dem Anfänger. Die Hersteller haben sie so designt, dass sie wie eine echte Zigarette aussehen. Den Unterschied erkennt man nur, wenn man sie ganz genau betrachtet. Viele Konsumenten ziehen die Bauweise dieser E-Zigarette den eGo und APVs vor, weil sie optisch so aussieht wie die echte Zigarette.

Die eGo und APV Produkte sind optisch überhaupt nicht wie Zigaretten. Mittlerweile sind die Designs dieser Produkte sehr ausgefallen und auch deren Farbkombinationen sind extravagant. Die Produkte sind hervorragend für Anfänger geeignet, die keine Erfahrungen bezüglich elektronische Zigarette haben.

Sie erleichtern dir den Einstieg, denn diese elektronische Zigarette ist einfach zu bedienen und wer schon fortgeschritten ist, kommt mit Produkten aller Hersteller klar. Bei der E-Zigarette kommt es zudem auf das Zugverhalten des einzelnen an. Viele Dampfer ziehen eine stärkere Batterie vor oder wollen, dass eine größere Dampfwolke entsteht. In diesem Fall sind APVs sowie eGos zu bevorzugen.

Die 2. Generation der E-Zigaretten in Stift-Form

Die 2. Generation der Elektronischen Zigarette ist wie ein Stifte designt, manche sind den Zigaretten sehr ähnlich. eGo Style-Produkte wurden schnell zu beliebten Starter-Sets. Sie sind günstig, sehen schick aus und sind hochwertig. eGo-Produkte gibt es oft in mehreren Versionen: als VV - mit einer variablen Spannung, als Twist, eGo-C, eGo-T, und noch andere.

Die eGo Style ist zudem das kosteneffizienteste Produkt. Damit ist 85% Ersparnis gegenüber der Tabak-Zigarette möglich, was insbesondere bei einem starken Raucher auffällt. In der Regel sind eGos etwas schwerer und größer. Die Batterie hat zwischen 450 und 1100 mAh, somit muss man sie selten aufladen. Für diese Produkte gibt es ein großes Angebot an Liquids, in vielen Geschmacksrichtungen. Man kann zudem seine eigene Geschmacksrichtung zusammenstellen und hat zudem eine große Auswahl bei der Nikotinstärke und beim PG-VG-Verhältnis. PG ist das Propylenglykol und VG ist pflanzliches Glycerin. Das E-Liquid wird aus einer der beiden oder aus der Kombination dieser Substanzen hergestellt.

Die eGo ist gut geeignet, wenn man bereits ein Zigaretten-ähnliches Starter-Set ausprobierte, aber damit nicht zufrieden war. eGos schlagen eine Brücke zwischen einfachen und den High-End-Produkten. Die meisten Konsumenten entscheiden sich für eine eGo, da sie deutlich höher im Dampfvolumen ist. Zudem ist die Batterie-Leistung deutlich besser, als es bei der gewöhnlichen E-Zigarette ist. Wer viel unterwegs ist, der sollte eine e-Go wählen!

Akkuträger Set - Die 3. Generation der E-Zigarette!

Die 3. Generation E-Zigarette sind Akkuträger. Es gibt erst seit kurzer Zeit eine umfangreiche Auswahl der Farben sowie Formen für diese elektronische Zigarette. Sie ist in Form eines Schraubenziehers, bis zu der kleinen Schachtel designt.

Akkuträger kommen sowohl beim Fortgeschrittenen als auch beim Anfänger sehr gut an. Vor allem die stärker ausgefallene Batterie sowie viele Einstellungsmöglichkeiten steigern die Verkaufszahlen der Akkuträger. Akkuträger eignen sich am besten für den erfahrenen Dampfer! Sie haben mit der Bauart dieser Zigarette den Vorteil, dass sie den Dampf vollständig an das eigene Zugverhalten anpassen. Zudem halten die Batterien viel länger, wodurch auch längere Zwischenräume bis zum nächsten Aufladen möglich sind.

1
Was ist der beste Verdampfer?

Was-ist-der-beste-VerdampferDen besten Verdampfer zu benennen ist schwierig, weil es viele unterschiedliche Atomizer & Clearomizer gibt, wie den MTL,- & DL-Verdampfer sowie Selbstwickelverdampfer und Tröpfelverdampfer. Um für sich den besten Verdampfer zu finden, sollte man zunächst wissen welche Zugtechnik ich beim Dampfen einer E-Zigarette bevorzuge. Ein MTL-Verdampfer der aber sehr beliebt ist, ist der Aspire Nautilus Verdampfer. Dieser überzeugt bereits seit mehreren Jahren durch sein Fassungsvermögen, durch seine Geschmacks- sowie Dampfentwicklung und ist gerade für Anfänger ein optimaler Verdampfer.

Was ist der beste Verdampfer?

Der Aspire Nautilus Verdampfer verbindet mehrere Eigenschaften. Neben den bereits angesprochenen Punkten wie Fassungsvermögen, sind es auch die Einstellmöglichkeiten des Verdampfers welche dem Nutzer große Vorteile bringt. So kann man die Luftmengenzufuhr entsprechend regeln oder unterschiedliche Verdampferköpfe für verschiedene Zugtechniken verwenden.

Weshalb nicht andere Modelle?

Grundsätzlich empfiehlt es sich immer, selbst zu prüfen, welcher Verdampfer für einen am besten ist. Sicherlich gibt es Testseiten die den besten Selbstwickelverdampfer ausweisen oder wenn es um das Backendampfen geht einen ganz anderen Verdampfer präsentieren. Doch die Unterschiede die es gibt, sind groß. Und das gilt nicht nur beim Fassungsvermögen vom Tank, sondern auch bei technischen Eigenschaften wie der Regulierung der Luft, Sub-Ohm, DL oder MTL.

Wie den besten Verdampfer finden?

Wer das beste Modell für sich finden möchte, der sollte eines der Testseiten besuchen oder bei uns im E-Zigaretten Shop die Kundenbewertungen studieren. Über diese Kundenbewertungen bekommt man schnell eine Übersicht zu den Modellen, auf dieser Grundlage kann man dann seinen Verdampfer günstig kaufen.

1
Wie viel Liquid bekommt man aus 10ml Aroma?

Wie-viel-Liquid-bekommt-man-aus-10ml-AromaBei einer Menge von 10ml Aroma, bekommt man je nach Aromadosierung eine Menge von 200ml - 500ml Liquid. Doch das ist nur eine mögliche Dosierung bei unseren Liquid E-Aromen. Grundsätzlich gibt es im Gegensatz zum Fertigliquid, beim selbst mischen eine Vielzahl an Faktoren die man über die Aromadosierung oder über die Base beeinflussen kann, sei es hinsichtlich Geschmack oder aber auch bei der Dampfentwicklung.

Wie viel Liquid bekommt man aus 10ml Aroma?

Grundsätzlich gibt es bei der Dosierung von Aromen keine Begrenzungen, jedoch sollte man sich an den Herstellerangaben halten um ein gutes Liquid-Ergebnis zu erzielen. Die Aromadosierung muss immer mit der Menge der Liquid Base abgestimmt werden. Nimmt man beispielsweise 5 Prozent, so benötigt man auf 100ml Fertigliquid, 5ml Arome sowie 95ml Liquid Base. Je nachdem wie qualitativ hochwertige Aromen man zum Liquid mischen verwendet, kann das Dosierungsverhältnis zwischen 2 bis 25 Prozent liegen. Sollte man sein Liquid mit Nikotin haben wollen, empfiehlt es sich unseren kostenlosen Liquid Rechner zu verwenden.

Wie wirkt sich die Dosierung aus?

Beim Aroma wirkt sich die Dosierung vor allem durch den Geschmack aus. Je mehr oder weniger man an Aromen beim Liquid selber mischen nimmt, ist damit eine unterschiedliche Geschmacksstärke verbunden. Liebt man einen starken Geschmack, so muss der Gehalt bei den Aromen entsprechend höher sein. Soll jedoch der Geschmack eher dezent im Hintergrund sein, empfiehlt es sich weniger Aroma zu nehmen und bei bedarf nach zu dosieren.

Was für Faktoren gibt es noch dabei?

Neben der Stärke beim Geschmack durch die Dosierung des Aroma, spielt auch die Liquid Base eine große Rolle beim Liquid selbst mischen. Die Basis-Flüssigkeit besteht aus PG (Propylenglykol), VG (Vegetable Glycerin) und H2O (destilliertes Wasser). Das PG ist sogenannte Geschmacksträger im Liquid und dafür verantwortlich wie stark der Geschmack am Ende ist. Dies bedeutet, umso höher der PG-Anteil ist, desto weniger E-Aroma wird benötigt. Das VG sorgt für die Konsistenz im Liquid und ist für die Dampfentwicklung zuständig.

1
Welche Liquid Base ist die beste?

Welche-Liquid-Base-ist-die-besteIn den letzten Jahren hat sich der Dampfermarkt rasant entwickelt und so auch der Bereich des Selbstmischen. So gibt es zum Liquid selber mischen unzähliche Liquid Basen in unterschiedlichen Mischungsverhältnis. Zu den beliebtestens Liquid Base gehören die VPG50, Traditional sowie die Marty`s Liquid Base um sein Liquid selbst zu mischen. Doch pauschal hat diese Antwort keine Gültigkeit. Den gerade beim Mischungsverhältnis kann es hinsichtlich viel Dampf oder viel Geschmack, große Unterschiede geben.

Welche Liquid Base ist die beste?

Grundsätzlich besteht eine Base aus zwei Bestandteilen, nämlich aus Propylenglykol was mit PG abgekürzt wird, und Vegetable Glycerin mit der Abkürzung VG. Grundsätzlich gibt es nicht die eine Liquid Base für Selbstmischer, sondern es gibt hinsichtlich dem Mischungsverhältnis Unterschiede. So gibt es hier Base mit Abkürzungen wie 70/ 30, die bereits erwähnte 50/ 50 oder aber auch 100. Ist die Rede von 70/30 oder 50/50 so beschreibt dass die Anteile, das Mischungsverhältnis von PG und VG. Wobei es auch eine Ausnahme geben kann, nämlich bei 100. So gibt es auch 100 PG.

Wo unterscheidet sich die Liquid Base?

PG und VG haben eine unterschiedliche Wirkung. PG als Geschmacksverstärker sorgt zusammen mit dem Aroma für den Geschmack. Das VG hat wieder eine ganz andere Wirkung bei der Liquid Base. So sorgt das VG wie flüssig das Liquid ist und wie stark die Dampfbildung ist. Legt man als Selbstmischer nicht so stark Wert auf Geschmack, sondern vor allem auf Dampf, so empfiehlt sich 100 PG. Da hat man nämlich viel Dampf, wie man es sonst bei keinem anderen Mischungsverhältnis haben kann. Soll es viel Geschmack sein, dann empfiehlt sich für Selbstmischer ein Mischungsverhältnis bei der Liquid Base von 70/ 30 für viel Geschmack.

Worauf kommt es noch an?

Egal ob man jetzt 70/30 oder 50/50 wählt. Gerade wenn es um viel Geschmack geht und weniger viel Dampf, dann spielt da am Ende auch noch die Aromadosierung eine Rolle. Maßgeblich ist dabei noch die Art vom Aroma und in welchem Umfang man hier mischt. Denn auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten beim Mischungsverhältnis, was sich am Ende noch zusätzlich auf die Stärke vom Geschmack auswirkt. Möglich ist hier eine Bandbreite zwischen 2 bis 15 Prozent. Was sich empfiehlt, hängt auch noch von der Menge an Liquid die am Ende gemischt werden soll.

Warum wird immer 50/50 empfohlen?

In der Tat wird als Grundlage immer 50/50 Base empfohlen, da man dabei einen ausgewogenen Anteil von beiden Bestandteilen Propylenglycol & Glycerin hat. Sollte du beim Dampfen jedoch häufig einen trockenen Mund bekommen, empfiehlt es sich Liquid Base mit Wasseranteil zu verwenden wie unsere Marty`s Liquid Base.

1
Antwort nicht gefunden?
Nutze unser Kontaktformular um uns deine Frage zu stellen zum Kontaktformular