Versandkostenfrei ab 100€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ-Fragen-Antworten Unser FAQ System - Häufig gestellte Fragen hilft dir deine wichtigsten Fragen im Vorfeld zu beantworten und umfasst alle relevanten Themen wie Allgemeines, Fragen um die E-Zigarette, deinen Verdampfer, E-Liquids bis hin zum Liquid selber mischen.

Wir sind bemüht, unser „FAQ System - Häufig gestellte Fragen“ in regelmäßigen zu aktualisieren bzw. zu erweitern. Es kann jedoch manchmal vorkommen dass die passende Antwort zu deine Frage nicht aufgelistet ist. Du kannst uns jederzeit kontaktieren und uns deine individuelle Frage stellen, wir versuchen deine Unklarheiten schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Top 5 Fragen

Benötige ich zum Einkaufen ein Kundenkonto?

Benotige-ich-zum-Einkaufen-ein-KundenkontoUnsere eigenen Ansprüche sowie Ziele in der E-Zigaretten Branche sind äußerst innovativ, um unsere Kunden ein einmaliges Shopping-Erlebnis bieten zu können. Jedoch hat dabei der Jugendschutz höchste Priorität um die Gesundheit unserer Kinder und Jugendliche zu schützen. Aus diesem Grund ist es zwingend notwendig ein Kundenkonto in unserem Online Dampfershop anzulegen.

Benötige ich zum Einkaufen ein Kundenkonto?

Nur registrierte Dampfer bekommen die Möglichkeit bei uns im E-Zigaretten Onlineshop auf ein unvergessliches Shopping-Tour zu gehen. Im Zuge deiner Anmeldung überprüfen wir aufgrund des Nichtraucherschutzgesetz ob du die gesetzliche Volljährigkeit erreicht hast. 


Wir arbeiten ständig an der Prozessoptimierung, um die Nutzung unseres E-Zigaretten Onlineshop durch Kinder und Jugendliche nicht zu ermöglichen. Du kannst als Gast unseren Dampfershop NICHT nutzen und du kannst nur mit aktivem Kundenkonto bei uns Einkaufen.

Vorteile eines Kundenkonto

Du kannst als Gast bei uns keine Bestellung im Onlineshop aufgeben.

Ein aktives Kundenkonto im Dampfershop von Marty`s Megastore bietet viele Vorteile. Dein persönliches Kundenkonto informiert dich zB. über laufende Bestellungen, Rechnungen und Versandstatus. Bei der Kundenkonto-Anmeldung werden deine persönliche Daten gespeichert und du musst diese bei jeder Bestellung nicht noch einmal eingeben. Außerdem hast du in der Kontoübersicht jederzeit alle Infos über deine abgeschlossenen und noch nicht gelieferten Bestellungen sowie die Möglichkeit deine Versand,- & Zahlungsdetails einzusehen.

Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung deiner Daten beachten wir alle gesetzlichen Bestimmungen und mehr dazu findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.

1
Was kostet eine E-Zigarette?

Was-kostet-eine-E-ZigaretteDie Kosten einer E-Zigarette variiert sehr stark und hängt vom jeweiligen Modell ab. Die Anschaffungskosten beginnen ab 9 Euro pro Stück und nach obenhin sind keine Grenzen gesetzt. Du musst jedoch noch bedenken dass du regelmäßig auch E-Liquid zum dampfen benötigst sowie das passende Zubehör.

Was kostet eine E-Zigarette?

Es hört sich sicher gut an, dass eine Flasche Liquid für E-Zigaretten nur 4 Euro kostet und dies umgerechnet ca. 2-3 Zigarettenschachteln entspricht. Du aber beachten, dass auch E-Zigaretten Verschleißteile wie den sogenannten Verdampferkopf welchen du alle 3-4 Wochen erneuern musst. Dieses Verdampferzubehör kostet in der Regel 3-4 Euro und sollte einmal im Monat erneuert werden. Der Aufbau der meisten E-Zigaretten besteht aus einem Verdampfer (Clearomizer bzw. Atomizer) und einem Akku. Das Ladekabel und einige Zubehörteile sind je nach Modell bei einem Starterset / Einzelset dabei.

Verdampferkopf
Das Hauptverschleißteil ist der Verdampferkopf welcher auch Coil genannt wird. Dieser bringt das Liquid zum verdampfen. Umso öfter und umso mehr du dampfst, tritt hier der Verschleiß früher oder später auf. (3-4 Wochen) Daher solltest du auch immer einen Verdampferkopf in Reserve haben, wobei dieser separat wechselbar ist und je nach Modell nur 3-4 Euro kostet.

E-Liquid
Damit eine E-Zigarette funktionieren kann, benötigst du Liquid. Je mehr du dampfst, desto mehr Liquid brauchst du. 10ml E-Liquid kosten 4 Euro und sind im Vergleich zu ca. 40-60 Zigaretten. Wenn man bedenkt was du für eine Schachtel Tabakzigaretten zahlst, ist Liquid noch um ca. 65% günstiger als herkömmliche Zigarette.

Akku
Ein weiteres Verschleißteil ist der Akku. Meistens haben sie aber eine lange Lebensdauer von 300-500 Ladezyklen. Lädst du deinen Akku also täglich, sollte der Akku laut Hersteller ca. 2-3 Jahre halten. Die kosten für einen neuen Akku beginnen ab 10 Euro.

Fazit: E-Zigaretten sind 50% günstiger

Trotz der Verschleißteile und Liquidkosten, bleibt die E-Zigarette deutlich unter den Kosten der herkömmlichen Tabakzigarette. Monatlich kann man davon ausgehen, dass man sich ca. 50-60% an Geld erspart gegenüber herkömmlichen Zigaretten.

1
Kann ich Online bestellen und gleich im Shop abholen?

Kann-ich-Online-bestellen-und-gleich-im-Shop-abholenLeider nein. Du bestellst Online deine E-Zigaretten Produkte und erhältst deine Ware innerhalb von 2-3 Werktagen zugeschickt. Deine Online-Bestellung in einer unserer Dampfershops in Wien abzuholen ist daher nicht möglich.

Warum kann ich nicht Online bestellen und vor Ort abholen?

Aufgrund der aktuellen Gesetzeslage in Österreich ist der Versand innerhalb Österreichs von E-Zigaretten und dessen Zubehör verboten. Somit haben wir unser Zentrallager nach Bratislava verlegt, um dir dennoch die Möglichkeit zu geben, Online zu bestellen.

Welche weiteren Möglichkeiten habe ich?

Du kannst natürlich jederzeit in einen unserer Dampfershops anrufen und nach der Verfügbarkeit von verschiedenen Dampfer-Produkten fragen. Alle Produkte die du im Dampfer Onlineshop findest, führen wir natürlich auch vor Ort, in unserem E-Zigaretten Shops in Wien.

Natürlich würden wir uns auch freuen, wenn wir dich in einem von uns betriebenen Dampfershops in Floridsdorf oder Donaustadt begrüßen könnten.

1
Helfen E-Zigaretten beim Rauchen aufhören?

Helfen-E-Zigaretten-beim-Rauchen-aufhorenNicht nur wegen der Geldersparnis, sondern auch die Schädlichen Inhaltsstoffe treiben laut vielen Studien die Menschen dazu dass sie mit dem rauchen aufhören möchten. Am besten gelingt das mit der E-Zigarette, da man hier weniger gesundheitliche Belastungen ausgesetzt ist. Auch die schädlichen Verbrennungsstoffe der herkömmlichen Zigarette fallen bei der E-Zigarette weg.

Helfen E-Zigaretten beim Rauchen aufhören?

Laut einer neuen Langzeitstudie der Britischen Organisation Cancer Research ist belegt, dass die E-Zigarette deutlich ungefährlicher ist als jegliche Tabakwaren. Also wird laut Studie bei einem Umstieg das Krebsrisiko deutlich minimiert. Man inhaliert lediglich den Dampf des Liquid was aus Propylenglycol, pflanzlichen Glycerin, Aromen und evtl. Nikotin besteht. Diese Inhaltsstoffe sind um ein vielfaches weniger krebserregend als die bei verbrannten normalen Zigaretten entstehen.

Durch das mischen mit Nikotin kann man ganz nach Bedürfnis die stärke des E-Liquids selber wählen. Das erleichtert zusätzlich auch die Entwöhnung von der Zigarette. Wenn du also ganz mit dem Rauchen aufhören möchtest kannst du hier die Dosis des Nikotin langsam minimieren. Somit auch für den Körper eine schonende Variante um langsam das Verlangen nach Nikotin zu stillen. Weiterer Vorteil ist der Geruch nach verbrannten Tabak. Nach dem Rauchstopp kannst du bald feststellen dass deine Kleidung weniger nach Rauch müffelt.

Rauchen aufhören mit welcher E-Zigarette?

Es gibt viele praktische Einsteigersets die sehr günstig in der Anschaffung sind. Du wirst schnell merken dass die Geldersparnis gegenüber herkömmlicher Zigaretten enorm ist. Also die beste Alternative endlich Rauchfrei zu werden. Wir empfehlen einen jeden Umsteiger sich für eine E-Zigarette mit MTL Zugtechnik zu entscheiden, da es dem Zugverhalten der herkömmlichen Zigarette am ähnlichsten ist.

1
Wer verwendet E-Zigaretten?

Wer-verwendet-E-ZigarettenAuf die Frage, wer E-Zigaretten verwendet, gibt es eine klare Antwort. Die meisten Verwender einer E-Zigarette sind Umsteiger, die mit dem Rauchen aufhören möchten. Dies geschieht meistens aus gesundheitlichen Aspekten. Ein weiterer Grund, dass sich viele Raucher für die E-Zigarette entscheiden, ist der geringe Kostenfaktor gegenüber der herkömmlichen Zigarette.

Wer verwendet E-Zigaretten?

Wichtig für Einsteiger und Umsteiger ist eine gute Beratung, um den Sprung vom Raucher zum Dampfer möglichst gut vollziehen zu können. Deshalb sollte man bei seinem ersten Gerät, eine E-Zigarette mit MTL System verwenden da diese dem Rauchen am nächsten kommt. Durch die geringeren Betriebskosten der E-Zigarette, im Vergleich zur normalen Zigarette, erspart man sich langfristig bis zu 60%.

E-Zigarette als beste Alternative zum Rauchen

Viele Raucher kennen das Gefühl, dass sie sich ohne Zigarette irgendwie komisch fühlen. Eine Zigarette ist jedoch sehr gesundheitsschädlich, was die meisten Raucher ja bereits wissen. Als beste Alternative gilt die E-Zigarette, da in dieser weniger schädliche Substanzen vorhanden sind. Dies liegt vor allem daran, dass normale Zigaretten mit mehreren Stoffen versetzt sind und bei der Verbrennung nachweislich Krebserregende Stoffe erzeugt werden.

Durch das im E-Liquid enthaltene Nikotin und die gleiche Bewegung (Haptik) wie beim Rauchen, ist eine Umgewöhnung auf die E-Zigarette problemlos möglich. Bereits nach wenigen Wochen merkt man schon Verbesserungen im Bezug auf die eigene Kondition und das eigene Wohlbefinden. Dies liegt daran, das in dem Liquid der E-Zigarette weder Stoffe wie Teer sind, noch eine Verbrennung stattfindet.

Dadurch werden laut mehreren Studien weniger gesundheitsschädliche Stoffe eingeatmet oder inhaliert. Mit der richtigen E-Zigarette lässt sich somit das Rauchen zuverlässig ersetzen, weshalb es für Einsteiger und Umsteiger besonders lohnenswert ist. So kann jeder Raucher für sich selbst entscheiden, an seinen Gesundheitszustand etwas zu ändern.. Auf lange Sicht ist der Umstieg auch aus finanzieller Sicht sehr empfehlenswert, da die Betriebskosten für eine elektronische Zigarette deutlich geringer sind.

1

Neue Fragen

Ist der Dampf einer E-Zigaretten schädlich für andere?

Ist-der-Dampf-einer-E-Zigaretten-scha-dlich-fu-r-andereIm Gegensatz zum Rauchen gelangen beim Dampfen ausschließlich Dämpfe in die Umgebungsluft welche der Dampfer ausatmet (Exhalat). Demzufolge ist ein Großteil der Stoffe die ursprünglich im Dampf waren, bereits durch die Lunge des Dampfers “herausgefiltert” worden. Einige Studien zufolge kann es ungesünder sein, in einer Großstadt tief einzuatmen als sich in einem Raum mit einem Dampfer aufzuhalten. Prinzipiell ist aber festzuhalten, dass alles ausser frische Bergluft, nicht als unschädlich angesehen werden kann. Es kann bei starkem “Passivdampf” zu leichten Reizungen der Atemwegen und Augen kommen. Jedoch kann der Nebel einer Nebelmaschine in der Disko, ebenso “schlimm” angesehen werden wie der Dampf einer E-Zigarette.

Ist der Dampf einer E-Zigaretten schädlich für andere?

Bei der E-Zigarette wird nur Dampf produziert, wenn der Verdampfer bewusst vom Nutzer aktiviert wird und dieser den Dampf direkt einatmet. Durch das einatmen wird ein Großteil der im Dampf enthaltenen Stoffe von der Lunge aufgenommen. Im Exhalat des Dampfer befindet sich fast ausschließlich Propylenglykol. Dadurch kann es nur bei sehr starker Dampfbelastung der Luft zu relevanten Reaktionen kommen, ähnlich wie bei einer Nebelmaschine.

Wenn sich jemand eine Zigarette anzündet, glimmt diese und produziert ununterbrochen Qualm. In diesem Rauch sind alle Schadstoffe der Zigarette enthalten und werden ungefiltert an die Raum- oder Umgebungsluft abgegeben. Raucher und Passivraucher sind diesen Stoffen ausgesetzt. Dazu kommt dass sich im Rauch der Zigarettet, immer noch eine Vielzahl von krebserregende Schadstoffen befindet.

Fazit zum Dampfen in der Öffentlichkeit

Im alltäglichen Leben kommt es aber selten zu solch einer starken Belastung wenn jemand eine E-Zigarette nutzt. Generell gilt, dass man auch als Dampfer Rücksicht auf seine Umwelt nehmen sollte. Puste also niemandem direkt deinen Dampf ins Gesicht, sowas gehört sich nicht. Denn als ehemaliger Raucher hast dies bestimmt auch nicht gemacht und würdest es auch selbst nicht wollen. Geschlossene Räume solltest du von Zeit zu Zeit lüften - nicht nur wegen des Dampfes, sonder auch für die Luftqualität. Ein absolutes NoGo ist zu dampfen, wenn Kinder anwesend sind - wie beim Rauchen auch. Dampfe nur dort, wo das Rauchen auch erlaubt ist, auch wenn Dampf kein Rauch ist. Wenn du dich an diese Grundregeln hältst, kann es helfen Konflikte zu vermeiden und es verbessert das Ansehen der Dampfer.

1
Welcher Verdampfer ist der Richtige für mich?

Welcher-Verdampfer-ist-der-Richtige-fu-r-michWelcher Verdampfer der Richtige für dich ist, hängt ganz von deinen Vorlieben ab. Der Unterschied der jeweiligen Verdampfern liegt bei der Zugtechnik. Du kannst dir als Raucher ein Einsteiger Set zulegen welches speziell auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist und in der Regel mit einem MTL Verdampfer ausgestattet ist. Fortgeschrittene Dampfer wählen eher einen Verdampfer im Sub-Ohm Bereich welche häufig als DL System verfügbar sind.

Worauf du beim Kauf eines Verdampfer achten solltest

Entscheidest du dich für einen DL Verdampfer, solltest du darauf achten, dass die Luftregulierung (AFC = Air Flow Control) verstellbar ist. Mit der Luftregulierung kannst du dich für einen hohen oder niedrigen Zugwiderstand entscheiden.

Was ist ein MTL Verdampfer?

Bei einem MTL Verdampfer ziehst du den Dampf in die Mundhöhle und danach in die Lunge. Dieses Zugverhalten gleicht einem Raucher. Wir empfehlen Umsteiger diesen Verdampfer.

Was ist ein DL Verdampfer?

Bei dieser Zugtechnik gelangt der Dampf sofort in die Lunge. Für Lungendampfen bestens geeignet. Wir empfehlen daher den Nikotingehalt gering zu halten, da der Flash-Effekt bei dieser Zugtechnik höher ist.

1
Was hat es mit den Ohm, Volt & Watt auf sich?

Ohmsches-GesetzOhm ist die Einheit für den Widerstand, Volt für die elektrische Spannung und Watt für die Leistung. Für die E-Zigarette bedeutet das: In Ohm wird der Widerstand eines Coils angegeben, in Volt die Spannung, welche an den Verdampfer angelegt wird und in Watt die daraus resultierende Leistung.

Was hat es mit Ohm, Volt und Watt auf sich?

Der Widerstand eines Verdampferkopfes ist nicht manuell veränderbar. Er ergibt sich aus der verwendeten Draht und der Draht-stärke sowie der Wicklungszahl. Wird eine E-Zigarette mit einem Coil betrieben, der temperaturgeregeltes Dampfen unterstützt, handelt es sich bei der verwendeten Drahtsorte meist um Edelstahl, Titan oder Nickel. Diese verändern bei Erhitzung ihren Widerstand, was jedoch erwünscht ist und durch moderne Mod Box Akkuträger ausgeglichen wird.

Die Spannung hängt von der Anzahl und der Art der eingelegten Akkus ab. Auch diese ist nicht manuell verändert werden. Durch verwendung der E-Zigarette wird der Akku Entladen. Ist der Akku vollkommen entladen muss dieser spätestens dann auch wieder aufgeladen werden.

Die Leistung ergibt sich aus der Spannung und dem Widerstand.

Die Formel hierzu lautet: Leistung = Spannung * Stromstärke

Sie ist in den Einstellungen der meisten geregelten Akkuträgern direkt regulierbar. Coils, die mit hoher Leistung betrieben werden, haben meist eine starke Dampfentwicklung. Aber Vorsicht: Verdampferköpfe werden im Normalfall mit einem Aufdruck geliefert, der den optimalen Leistungsbereich angibt. Wird dieser Bereich überschritten, wirkt sich das häufig negativ auf die Geschmacksentwicklung aus.

1
Welche Inhaltsstoffe befinden sich im E-Liquid?

Welche-Inhaltsstoffe-befinden-sich-im-E-LiquidImmer mehr Raucher entscheiden sich für den Umstieg von der Zigarette zur Elektronischen Zigaretten. Die häufigsten Gründe für diesen Schritt sind gesundheitliche Erkrankungen wie Asthma bronchiale, COPD, Lungenfibrose, Lungenemphysem oder Lungenhochdruck. Jedoch fragen sich viele im Vorfeld welche Inhaltsstoffe sich in den E-Liquids befinden.

Welche Inhaltsstoffe befinden sich im E-Liquid?

Die verdampfende Flüssigkeit in den E-Zigaretten wird unter anderem E-Liquid, Liquid, Juice oder auch Fliud genannt und besteht aus Propylenglykol, pflanzliches Glycerin, E-Aroma sowie Wasser. Zusätzlich kann den E-Liquids auch Nikotin beigesetzt sein um das gewünschte Rauchgefühl beim Dampfen zu erhalten.

Inhaltsstoffe Propylenglykol in E-Liquids

Das Propylenglykol in E-Liquids ist der Geschmacksträger und bindet so das E-Aroma. Propylenglykol wird in der Dampferwelt auch einfach nur PG abgekürzt. Umso höher der PG Anteil in der Liquid Base ist desto weniger Aroma wird benötigt um einen guten Geschmack zu erhalten.

Zusätzlich ist zu erwähnen, dass Propylenglykol als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen ist und in vielen Kosmetikartikel sowie Tabakprodukten wie Zigaretten oder Lutschtabak zur Anwendung kommt.

Inhaltsstoffe Pflanzliches Glycerin in E-Liquids

Das Glycerin in E-Liquids ist für die Dampfentwicklung hauptverantwortlich. Pflanzliches Glycerin wird in der E-Zigaretten Branche auch VG abgekürzt und bedeutet Vegetabile Glycerine.

Laut mehreren E-Zigaretten Studien ist das Konsumrisiko der Inhaltsstoffe Propylenglykol und pflanzliches Glycerin als sehr gering einzuschätzen und nicht als atemwegsreizend einzustufen.

Inhaltsstoffe Wasser in E-Liquids

Das Wasser in E-Liquids dient dazu um die Mundschleimhäute zu befeuchten. Es kann vorkommen dass beim Dampfen von Liquids mit VG & PG der Mund schnell austrocknet. Das destillierte Wasser in geringen Anteilen in E-Liquids ist für die Befeuchtung der Schleimhäute verantwortlich.

Inhaltsstoffe E-Aromen

Unsere E-Aromen wurden speziell für den E-Zigaretten Bereich entwickelt und sind natürlich sowie frei von Zusatzstoffen. Laut eine Studie aus dem Jahr 2019 wirken sich die E-Aromen in Liquids NICHT schädigend auf die Blutgefäße und das Herz aus.

Inhaltsstoffe Nikotin in E-Liquids

Das Nikotin in den Liquids ist der Inhaltsstoff der dafür sorgt um das benötigte Rauchgefühl beim inhalieren zu erhalten. Dieser sogenannte Flash-Effekt wir von ehemaligen Rauchern bevorzug. Es gibt jedoch alle Liquids auch ohne Nikotin die besonders bei Genussmenschen sind die vorher auch nicht geraucht haben und nur den guten Geschmack genießen wollen.

Eine Untersuchung in New England im Jahr 2019 zeigt, dass E-Zigaretten Liquids mit Nikotin doppelt so wirksam zum Rauchausstieg sind als herkömmliche Nikotinersatzprodukte.

Wie gesundheitsschädlich sind die Inhaltsstoffe in E-Liquids?

Laut einer Studie aus dem Jahr 2003 und 2009 ist der Tabakrauch und nicht das Nikotin, welches das Gesundheitsrisiko darstellt. Zusätzlich wurde im Jahr 2015 und 2018 von der Exekutivagentur des britischen Ministeriums für Gesundheit und Soziales eine Studie zur E-Zigarette in Auftrag gegeben. In dieser Studie wurde festgestellt dass E-Zigaretten 95% weniger schädlich sind als der Tabakrauch von herkömmlichen Zigaretten. Hier findest du weitere E-Zigaretten Studien.

1
Wie lange hält der Akku einer E-Zigarette?

Wie-lange-haelt-der-Akku-einer-E-ZigaretteMan unterscheidet zwischen der tatsächlichen Haltbarkeit und der Lebensdauer eines Akkus. Die Lebensdauer eines E-Zigaretten Akkus liegt etwa bei 300-500 Aufladungen, danach tritt laut Hersteller natürlicher Verschleiß ein. Man merkt dies in dem sich die Haltbarkeit des Akkus verkürzt und du früher als sonst deine E-Zigarette wieder aufladen musst. Wenn die vom Hersteller vorgegebenen Ladezyklen erreicht sind verliert der Akku aufgrund der Abnutzung mit jeder Aufladung an Akkukapazität.

Wie lange hält der Akku einer E-Zigarette?

Je nachdem welche E-Zigarette man verwendet, kann die Kapazität eines Akkus bei 650mAh bis 6000mAh liegen. In der Regel verwenden Anfänger / Einsteiger E-Zigaretten mit einer Akkuleistung von durchschnittlich 900mAh. Diese Einsteiger und Startersets haben genug Leistung um einen normalen Raucher mit der E-Zigarette über den ganzen Tag ausreichend mit Strom zu versorgen. Die Akku,- bzw. E-Zigaretten-Form schaut aus wie ein Stift, daher nennt man diese auch Stiftakkus.

Für Fortgeschrittene bzw. Dampfer denen der Strom nie ausgehen soll, gibt es auch Akkuträger mit austauschbaren 18650 Akkus. Diese sogenannten Industrieakkus werden in den Akkuträger eingesetzt und besitzen eine Mindestkapazität von 2000mAh.

Die tatsächliche Verwendungsdauer der Akkus im Akkuträger ist so konzipiert dass je nach Akkugröße eine Verwendung von 8-12 Stunden möglich ist. Die hängt natürlich auch von den jeweiligen Akkuträger-Einstellungen ab, die jeder Nutzer selbst definieren kann. Die Akkus in Akkuträgern sind wiederaufladbar und können bei Bedarf ganz einfach gewechselt werden.

1
Antwort nicht gefunden?
Nutze unser Kontaktformular um uns deine Frage zu stellen zum Kontaktformular