Versandkostenfrei ab 100€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ-Fragen-Antworten Unser FAQ System - Häufig gestellte Fragen hilft dir deine wichtigsten Fragen im Vorfeld zu beantworten und umfasst alle relevanten Themen wie Allgemeines, Fragen um die E-Zigarette, deinen Verdampfer, E-Liquids bis hin zum Liquid selber mischen.

Wir sind bemüht, unser „FAQ System - Häufig gestellte Fragen“ in regelmäßigen zu aktualisieren bzw. zu erweitern. Es kann jedoch manchmal vorkommen dass die passende Antwort zu deine Frage nicht aufgelistet ist. Du kannst uns jederzeit kontaktieren und uns deine individuelle Frage stellen, wir versuchen deine Unklarheiten schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Top 5 Fragen

Kann ich Online bestellen und gleich im Shop abholen?

Kann-ich-Online-bestellen-und-gleich-im-Shop-abholenLeider nein. Du bestellst Online deine E-Zigaretten Produkte und erhältst deine Ware innerhalb von 2-3 Werktagen zugeschickt. Deine Online-Bestellung in einer unserer Dampfershops in Wien abzuholen ist daher nicht möglich.

Warum kann ich nicht Online bestellen und vor Ort abholen?

Aufgrund der aktuellen Gesetzeslage in Österreich ist der Versand innerhalb Österreichs von E-Zigaretten und dessen Zubehör verboten. Somit haben wir unser Zentrallager nach Bratislava verlegt, um dir dennoch die Möglichkeit zu geben, Online zu bestellen.

Welche weiteren Möglichkeiten habe ich?

Du kannst natürlich jederzeit in einen unserer Dampfershops anrufen und nach der Verfügbarkeit von verschiedenen Dampfer-Produkten fragen. Alle Produkte die du im Dampfer Onlineshop findest, führen wir natürlich auch vor Ort, in unserem E-Zigaretten Shops in Wien.

Natürlich würden wir uns auch freuen, wenn wir dich in einem von uns betriebenen Dampfershops in Floridsdorf oder Donaustadt begrüßen könnten.

1
Benötige ich zum Einkaufen ein Kundenkonto?

Benotige-ich-zum-Einkaufen-ein-KundenkontoUnsere eigenen Ansprüche sowie Ziele in der E-Zigaretten Branche sind äußerst innovativ, um unsere Kunden ein einmaliges Shopping-Erlebnis bieten zu können. Jedoch hat dabei der Jugendschutz höchste Priorität um die Gesundheit unserer Kinder und Jugendliche zu schützen. Aus diesem Grund ist es zwingend notwendig ein Kundenkonto in unserem Online Dampfershop anzulegen.

Benötige ich zum Einkaufen ein Kundenkonto?

Nur registrierte Dampfer bekommen die Möglichkeit bei uns im E-Zigaretten Onlineshop auf ein unvergessliches Shopping-Tour zu gehen. Im Zuge deiner Anmeldung überprüfen wir aufgrund des Nichtraucherschutzgesetz ob du die gesetzliche Volljährigkeit erreicht hast. 


Wir arbeiten ständig an der Prozessoptimierung, um die Nutzung unseres E-Zigaretten Onlineshop durch Kinder und Jugendliche nicht zu ermöglichen. Du kannst als Gast unseren Dampfershop NICHT nutzen und du kannst nur mit aktivem Kundenkonto bei uns Einkaufen.

Vorteile eines Kundenkonto

Du kannst als Gast bei uns keine Bestellung im Onlineshop aufgeben.

Ein aktives Kundenkonto im Dampfershop von Marty`s Megastore bietet viele Vorteile. Dein persönliches Kundenkonto informiert dich zB. über laufende Bestellungen, Rechnungen und Versandstatus. Bei der Kundenkonto-Anmeldung werden deine persönliche Daten gespeichert und du musst diese bei jeder Bestellung nicht noch einmal eingeben. Außerdem hast du in der Kontoübersicht jederzeit alle Infos über deine abgeschlossenen und noch nicht gelieferten Bestellungen sowie die Möglichkeit deine Versand,- & Zahlungsdetails einzusehen.

Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung deiner Daten beachten wir alle gesetzlichen Bestimmungen und mehr dazu findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.

1
Helfen E-Zigaretten beim Rauchen aufhören?

Helfen-E-Zigaretten-beim-Rauchen-aufhorenNicht nur wegen der Geldersparnis, sondern auch die Schädlichen Inhaltsstoffe treiben laut vielen Studien die Menschen dazu dass sie mit dem rauchen aufhören möchten. Am besten gelingt das mit der E-Zigarette, da man hier weniger gesundheitliche Belastungen ausgesetzt ist. Auch die schädlichen Verbrennungsstoffe der herkömmlichen Zigarette fallen bei der E-Zigarette weg.

Helfen E-Zigaretten beim Rauchen aufhören?

Laut einer neuen Langzeitstudie der Britischen Organisation Cancer Research ist belegt, dass die E-Zigarette deutlich ungefährlicher ist als jegliche Tabakwaren. Also wird laut Studie bei einem Umstieg das Krebsrisiko deutlich minimiert. Man inhaliert lediglich den Dampf des Liquid was aus Propylenglycol, pflanzlichen Glycerin, Aromen und evtl. Nikotin besteht. Diese Inhaltsstoffe sind um ein vielfaches weniger krebserregend als die bei verbrannten normalen Zigaretten entstehen.

Durch das mischen mit Nikotin kann man ganz nach Bedürfnis die stärke des E-Liquids selber wählen. Das erleichtert zusätzlich auch die Entwöhnung von der Zigarette. Wenn du also ganz mit dem Rauchen aufhören möchtest kannst du hier die Dosis des Nikotin langsam minimieren. Somit auch für den Körper eine schonende Variante um langsam das Verlangen nach Nikotin zu stillen. Weiterer Vorteil ist der Geruch nach verbrannten Tabak. Nach dem Rauchstopp kannst du bald feststellen dass deine Kleidung weniger nach Rauch müffelt.

Rauchen aufhören mit welcher E-Zigarette?

Es gibt viele praktische Einsteigersets die sehr günstig in der Anschaffung sind. Du wirst schnell merken dass die Geldersparnis gegenüber herkömmlicher Zigaretten enorm ist. Also die beste Alternative endlich Rauchfrei zu werden. Wir empfehlen einen jeden Umsteiger sich für eine E-Zigarette mit MTL Zugtechnik zu entscheiden, da es dem Zugverhalten der herkömmlichen Zigarette am ähnlichsten ist.

1
Was sind die Vorteile vom Liquid selbst mischen?

Was-sind-die-Vorteile-vom-Liquid-selbst-mischenLiquid zum Dampfen gibt es sowohl als Fertigliquid, aber auch fürs selber mischen die jeweiligen Komponenten wie Liquid Base, Liquid Aromen und Nikotin Shots zum kaufen. Das selbst mischen von E-Liquids bringt mehrere Vorteile mit sich. Sämtliche Geschmacksrichtungen lassen sich selbst bestimmen und miteinander kombinieren. Auch die Inhaltsstoffe und das Mischverhältnis der Base lassen sich eigenständig definieren. Nicht zu vergessen hat das selbst mischen auch einen besonders großen finanziellen Vorteil gegenüber von Fertigliquids. Einmal angeschafft ist sämtliches Mischzubehör wiederverwendbar und Vergleich auf eine Flasche gerechnet, wesentlich günstiger als der Kauf von fertigen Liquids.

Was sind die Vorteile vom Liquid selbst mischen?

Der wesentliche Vorteil beim Liquid selbst mischen ist, dass man sein E-Liquid nach seinen eigenen Bedürfnissen kreieren kann. Zusätzlich kann ein Selbstmischer bzgl. Inhaltsstoffe und Nikotin besser darauf eingehen und jederzeit verändern. Mit ein wenig Übung lassen sich durch das Selbstmischen jede Menge Kosten einsparen und geschmacklich einige Vorteile erzielen.

Den Geschmack selbst bestimmen

Allen voran geht es bei einem guten Liquid um den Geschmack. Wer sein Liquid selbst mischt, hat diesen Vorteil mit Sicherheit als erstes entdeckt. Der Dampfer Markt ist überschwemmt mit unzähligen Aromen die einen einzelnen Geschmack darstellen, wie zum Beispiel Zitrone, Banane, Mango und vieles mehr. Es gibt aber auch ausgefallene Aromen wie zum Beispiel Tiramisu, Rum, Waldmeister und Drachenblut um nur einige zu nennen. Von fruchtigen Nuancen, bis über Süßigkeiten sowie besonders ausgefallenen Richtungen wie beispielsweise Currywurst. Ein jeder Dampfer wird bestimmt bei der riesigen Auswahl an Aromen den passenden Geschmack für sich finden.

So lassen sich diese Aromen natürlich auch den eigenen Wünschen nach miteinander kombinieren. Mit den Jahren haben sich zahlreiche Aromamischungen besonders beliebt gemacht und sich in der Dampferszene besonders bewährt. Beispiele hierfür ist unser Drachenblut 2.0 Aroma welches Kunden aus ganz Europa kaufen. Auf den meisten Aromaflaschen bzw. in den jeweiligen Produktbeschreibungen ist eine Dosierungsempfehlung angegeben. Wer sein Liquid also geschmacklich besonders intensiv oder anders herum eben weniger intensiv mag, kann das ganz nach seinem Belieben bestimmen.

Die Inhaltsstoffe selbst definieren

Einige Hersteller machen ein großes Geheimnis um die im Liquid verwendete Base und Aromastoffe. Gerade was die Base betrifft, gibt es unter den Dampfern unterschiedliche Anforderungen. Einige Verdampfer vertragen bestimmte Basen die in Fertigliquids enthalten sind nicht gut, sodass sie schnell kokeln oder einen schlechten Nachfluss haben. Ein großer Vorteil am selbstmischen von Liquids ist also auch die beliebige Wahl der verwendeten Base bzw. Inhaltsstoffe. In der Regel besteht eine Base aus VG (pflanzlichem Glyzerin), PG (Propylenglykol) und evtl. noch H2O (destiliertes Wasser).

Manche mögen kein Wasser in der Base und verwenden demnach eine fertig gemischte Base ohne diesen Zusatz. Andere Dampfer wiederum nutzen den Vorteil die Bestandteile VG und PG auch einzeln erwerben zu können. So kann der Selbstmischer sich seine eigene Basenmischung ganz nach seinen Wünschen her mixen. So besteht die Möglichkeit mit einem höheren VG-Anteil im selbstgemischten Liquid die Menge des Dampfes zu erhöhen.

Die Kostenersparnis beim selbst mischen

Für viele Dampfer ist der ausschlaggebende Punkt vor allem der finanzielle Vorteil. Durch das selbstmischen lassen sich jede Menge Kosten einsparen. Ein fertig gemischtes Liquid kostet in der Regel ab 4 Euro pro 10 ml Flasche. Einmal angeschafft ist sämtliches Mischzubehör welches zum Mischen benötigt wird wiederverwendbar. Die Spritzen zum Abmessen, Leerflaschen etc. können mit warmen Wasser ausgespült werden und halten bei vernünftigem Umgang sehr lange. Aromen sind Konzentrate und in den meisten Fällen benötigt man nur eine geringe Milliliteranzahl um ein intensiv schmeckendes Liquid herzustellen.Vorteile-Liquid-selbst-mischen-Geld-sparen 

Auch die Base ist sehr günstig. Je nach Gebindegröße sinkt der Preis wenn man eine größere Menge kauft. Da manch einer noch Nikotin in seiner Base benötigt ist noch der Kauf von Nikotin Shots notwendig. Rund gerechnet kann man bei einem selbstgemischten Liquid von circa einem Euro pro 10 ml rechnen. Besonders bei den Verdampfern die eine große Dampfmenge produzieren, lässt sich also jede Menge Geld einsparen.

Die Nikotinmenge im Liquid

Fertig gemischte Liquids lassen sich entweder mit oder ohne Nikotin kaufen. Die gängigsten Nikotingehalte sind hier 6mg, 9mg, 12mg, 18mg oder die gesetzlich vorbestimmte Höchstmenge von 20mg.

Jeder Dampfer der also eine andere Nikotinmenge dampfen möchte, ist dazu gezwungen sich dass das Liquid mit fertig gekauften Flaschen runter zu mischen oder selbst zu mischen. Durch das selbst mischen lässt sich die Nikotinmenge ganz einfach durch ausrechnen selbst bestimmen. Dies ist zum Beispiel dann von Vorteil, wenn man das Nikotin in seinen Liquids nach und nach weglassen möchte. So ist es möglich die Nikotinsucht ausschleichen zu lassen, bis man letztendlich auch beim Dampfen komplett nikotinfreier Liquids angelangt ist ohne Suchtdruck oder dergleichen zu verspüren. Zum ausrechnen des jeweiligen Mischungsverhältnis mit und ohne Nikotin, empfehlen wir unseren kostenlosen Liquid Rechner zu verwenden.

Selbstmischen hat nur Vorteile

Alles in allem kann man nur von Vorteilen sprechen, wenn es um das selbst mischen von Liquid geht. Mit ein wenig Übung und Geschick, gelingt es jedem Dampfer seine Liquids selbst herzustellen.

1
Was kostet eine E-Zigarette?

Was-kostet-eine-E-ZigaretteDie Kosten einer E-Zigarette variiert sehr stark und hängt vom jeweiligen Modell ab. Die Anschaffungskosten beginnen ab 9 Euro pro Stück und nach obenhin sind keine Grenzen gesetzt. Du musst jedoch noch bedenken dass du regelmäßig auch E-Liquid zum dampfen benötigst sowie das passende Zubehör.

Was kostet eine E-Zigarette?

Es hört sich sicher gut an, dass eine Flasche Liquid für E-Zigaretten nur 4 Euro kostet und dies umgerechnet ca. 2-3 Zigarettenschachteln entspricht. Du aber beachten, dass auch E-Zigaretten Verschleißteile wie den sogenannten Verdampferkopf welchen du alle 3-4 Wochen erneuern musst. Dieses Verdampferzubehör kostet in der Regel 3-4 Euro und sollte einmal im Monat erneuert werden. Der Aufbau der meisten E-Zigaretten besteht aus einem Verdampfer (Clearomizer bzw. Atomizer) und einem Akku. Das Ladekabel und einige Zubehörteile sind je nach Modell bei einem Starterset / Einzelset dabei.

Verdampferkopf
Das Hauptverschleißteil ist der Verdampferkopf welcher auch Coil genannt wird. Dieser bringt das Liquid zum verdampfen. Umso öfter und umso mehr du dampfst, tritt hier der Verschleiß früher oder später auf. (3-4 Wochen) Daher solltest du auch immer einen Verdampferkopf in Reserve haben, wobei dieser separat wechselbar ist und je nach Modell nur 3-4 Euro kostet.

E-Liquid
Damit eine E-Zigarette funktionieren kann, benötigst du Liquid. Je mehr du dampfst, desto mehr Liquid brauchst du. 10ml E-Liquid kosten 4 Euro und sind im Vergleich zu ca. 40-60 Zigaretten. Wenn man bedenkt was du für eine Schachtel Tabakzigaretten zahlst, ist Liquid noch um ca. 65% günstiger als herkömmliche Zigarette.

Akku
Ein weiteres Verschleißteil ist der Akku. Meistens haben sie aber eine lange Lebensdauer von 300-500 Ladezyklen. Lädst du deinen Akku also täglich, sollte der Akku laut Hersteller ca. 2-3 Jahre halten. Die kosten für einen neuen Akku beginnen ab 10 Euro.

Fazit: E-Zigaretten sind 50% günstiger

Trotz der Verschleißteile und Liquidkosten, bleibt die E-Zigarette deutlich unter den Kosten der herkömmlichen Tabakzigarette. Monatlich kann man davon ausgehen, dass man sich ca. 50-60% an Geld erspart gegenüber herkömmlichen Zigaretten.

1

Neue Fragen

Kann ich meine Bestellung an ein Postfach liefern lassen?

Kann-ich-meine-Bestellung-an-ein-Postfach-schicken-lassenWenn du bereits bei Marty´s Megastore bestellt hast und Kunde bist, kennst du unseren guten Service, die schnelle Lieferung und vor allem den Vorteil dass bei uns der Kunde wirklich König ist. Vielleicht hast du unseren Service dass wir dir deine Bestellung an eine abweichende Lieferadresse, zum Beispiel zu deinem Arbeitgeber schicken schon genutzt.

Nun willst du die Möglichkeit nutzen und dir dein Paket einfach bequem an ein Postfach oder eine Packstation liefern lassen, doch hier müssen wir dich ausnahmsweise enttäuschen. Da E-Zigaretten und sämtliches Zubehör erst an Kunden verkauft werden dürfen welche das volljährige Alter von mindestens 18 Jahren erreicht haben, kann deine Bestellung nicht an ein Postfach geschickt werden.

Kann ich meine Bestellung an ein Postfach schicken lassen?

Sie sind bequem und vor allem rund um die Uhr erreichbar: Postfächer und Packstationen. Mit einem einfachen und nur dir verfügbaren Zugang kannst du dort zu jeder Tages- und Nachtzeit deine Postsendungen und Paket empfangen sowie abholen.

Leider können wir dir bei Bestellungen in unseren E-Zigaretten Onlineshop diesen Service nicht bieten und Postfächer oder Packstationen von unseren Versanddienstleistern beliefern lassen. Der Gesetzgeber hat festgelegt das E-Zigaretten und sämtliches Zubehör im E-Zigarettenbereich dem Jugendschutz unterliegt und erst an volljährige Personen von mindestens 18 Jahren verkauft und somit auch geliefert werden dürfen.

Damit wir stets den Überblick haben und den Jugendschutz gewährleisten können, ist unser Versanddienstleister angewiesen unsere Pakete nur an Personen zu übergeben die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

An einem Postfach oder einer Packstation kann keine Altersüberprüfung erfolgen, deswegen ist es nicht möglich eine solche Adresse als Lieferadresse anzugeben.

Da uns der Jugendschutz sehr am Herzen liegt, machen wir hierbei auch keine Ausnahmen.

1
Meine Onlinebestellung stornieren, wie funktioniert das?

Meine-Onlinebestellung-stornieren-wie-funktioniert-dasDu hast es dir aus irgendwelchen Gründen anders überlegt und möchtest deine Bestellung stornieren? Kein Problem, den Service des Widerrufs bieten wir dir selbstverständlich auch an.

Wichtig für dich zu beachten ist, dass du uns deine Stornierung innerhalb von 14 Tagen nach deiner Bestellung schriftlich zukommen lassen musst. Es bleibt dir überlassen ob du dafür den Post- oder den Weg über eine Email wählst, am einfachsten ist es jedoch das Widerrufsformular im E-Zigaretten Onlineshop auszufüllen. Damit hast du es besonders einfach, alle benötigten Daten an uns zu übermitteln. Hier findest du unsere vollständige Widerrufsbelehrung bezüglich der gesetzlichen Grundlage.

Meine Onlinebestellung stornieren, wie funktioniert das?

Sobald du deine Bestellung bei uns aufgegeben hast, hast du einen verbindlichen Kaufvertrag bei uns geschlossen. Diesen Vertrag kannst du jedoch ohne Angaben von Gründen wieder stornieren. Deine Stornierung bzw. deinen Widerruf sollten wir jedoch innerhalb von 14 Tage nach deiner Bestellung erhalten.

Wichtig ist auch, dass du es in Textform tust. Ein Anruf bei unserer Servicehotline reicht dafür nicht aus. Wir wollen es dir damit nicht unnötig erschweren, sondern halten uns damit einfach an die gesetzlichen Bestimmungen.

Welchen schriftlichen Weg du wählst bleibt dir überlassen. Damit es dir besonders schnell und unkompliziert gelingt, stellen wir dir ein Widerrufsformular zur Verfügung. Hier trägst du einfach die benötigten Daten ein und übermittelst so alle Info´s die wir benötigen um deine Stornierung schnellstmöglich zu bearbeiten.

Kann ich meine Bestellung auf dem Postweg stornieren?

Wenn du dich dazu entschieden hast deine Bestellung bei uns zu stornieren, musst du dir überlegen auf welchem Weg du uns deine schriftliche Erklärung zukommen lassen möchtest.

Wenn du nicht unser einfaches Widerrufsformular wählen möchtest, kannst du uns auch einen Brief schicken. Denke bitte unbedingt daran, deinen Brief innerhalb von 14 Tagen nach deiner Bestellung an uns abzuschicken.

Deinen Brief schickst du an folgende Adresse:
Marty`s Megastore s.r.o
Boženy Nemcovej 8
811 04 Bratislava
Slowakei

An welche E-Mailadresse schicke ich meine Stornierung?

Du möchtest unser unkompliziertes Widerrufsformular nicht nutzen, aber auch nicht den eher länger andauernden Postweg nutzen? Dann schreib uns deinen Widerruf innerhalb von 14 Tagen an unsere E-Mail Adresse: support@e-zigarette24.com

Wichtig:
Dein Widerrug muss folgende Daten beinhalten:
Vollständiger Name
Bestellnummer
Grund des Widerrufs (Optional)

1
Was versteht man unter Liquid selber mischen?

Was-versteht-man-unter-Liquid-selber-mischenUm eine E-Zigarette überhaupt dampfen zu können, benötigst du ein E-Liquid welches in den Verdampfer eingefüllt wird. Diese Flüssigkeit kannst du fertig gemischt, mit Geschmack, mit Nikotin sowie Nikotinfrei kaufen oder eben selbst mischen. Wird das E-Liquid selbst hergestellt, spricht man vom Liquid selbst mischen.

Um ein E-Liquid selbst zu mischen benötigt man neben etwas Mischzubehör auch die Zutaten für ein E- Liquid: ein E-Aroma für den Geschmack und eine Liquid Base. Die Base ist eine geschmacksneutrale Flüssigkeit aus Propylenglykol (PG), pflanzlichem Glycerin (VG). Benötigst du für dein selbstgemischtes E-Liquid Nikotin, kannst du es mit Hilfe von Nikotin Shots damit anreichern.

Was versteht man unter Liquid selber mischen?

Gerade als Neudampfer klingen viele Begriffe in der Dampferwelt erst einmal kompliziert. Zu Anfang empfehlen wir dir auf fertig gemischte Liquids zurück zu greifen. Zum einen dauert es etwas bis du geschmacklich etwas gefunden hast, zum anderen sollte dein Start ins Dampfen besonders leicht gestaltet sein.

Dein E-Liquid selber zu mischen ist jedoch gar nicht schwer. Da in ein gutes E-Liquid nur wenige Inhaltsstoffe gehören, brauchst du dir zu Hause auch kein großes Chemielabor anlegen. Um dein E-Liquid selber zu mischen musst du erst einmal wissen, was in ein E-Liquid gehört.

Die Liquid Base

Liquid-BaseDie Liquid Base ist wie der Name schon sagt die Grundflüssigkeit die für dein E-Liquid benötigt wird. Die Base besteht aus Propylenglykol, abgekürzt mit PG und pflanzlichen Glycerin, abgekürzt mit VG. In einigen Fällen ist einer Base auch Wasser beigemischt.

Du kannst die Base bereits fertig gemischt kaufen. Es gibt sie in unterschiedlichen Mischungsverhältnissen, doch in der Regel bist du mit dem Mischungsverhältnis von 50/50 immer auf der sicheren Seite. VG und PG lassen sich im Übrigen auch einzeln kaufen, sodass du das Mischungsverhältnis zwischen beiden Komponenten ganz individuell für dich selbst bestimmen kannst.

Das E-Aroma

Um deinem E-Liquid einen intensiven Geschmack zu verleihen gibt es auf dem Dampfermarkt jede Menge Aromen. Das E-Aroma ist eine konzentrierte Flüssigkeit die in einem bestimmten Verhältnis mit der Base zusammengemischt wird. Auf der Verpackung des Aromas oder in der jeweiligen Produktbeschreibung findest du die Dosierungsempfehlung.

So kannst du zum Beispiel auch bestimmen, ob du einen etwas milderen Geschmack haben möchtest. Am besten klappt das Selbst mischen des E-Liquids jedoch, wenn dich an die Dosierungsempfehlung hältst.

Das Nikotin

Nikotin-ShotsAuch deinem selbstgemischten Liquid kannst du Nikotin beifügen. Während bis vor einiger Zeit noch mit Nikotin versetzte Base zu kaufen gab, gibt es seit 2017 eine gesetzliche Regelung für nikotinhaltige Flüssigkeiten. Demnach dürfen diese nur noch bis zu einer Größe von 10ml und höchstens 20 mg Nikotin verkauft werden.

Diese kleinen Flaschen nennt man Nikotin Shots. Je nachdem mit welcher Nikotinstärke du dein E-Liquid selbst mischen möchtest, musst du eine entsprechende Menge Nikotin-Shots verwenden. Für die Berechnung deines Liquid empfehlen wir dir unseren kostenlosen Liquidrechner.

Das richtige Mischzubehör

VG, PG, Nikotin, Aroma, das klingt erstmal aufwendig und kompliziert, doch eigentlich sind es nur diese Grundzutaten die du für das E-Liquid benötigst.

Das Mischzubehör für das selbstmischen ist weniger umfangreich: ein paar Spritzen mit Messskala oder eine Feinwaage zum abmessen des Aromas, einige Leerflaschen zum Abfüllen des von dir gemischten Liquids und das war es auch schon.

Das Liquid selbst mischen ist also keine große Kunst oder wissenschaftliche Arbeit. Im Gegenteil, das selbstmischen kann richtigen Spaß machen wenn du erst einmal entdeckst, wie du Geschmäcker miteinander kombinieren und ganz nach deinen Wünschen herstellen kannst.

1
Was sind CBD Liquids und für wem sind sie geeignet?

Was-sind-CBD-Liquids-und-fuer-wem-sind-sie-geeignetCBD (Cannabidiol) wird aus der Cannabispflanze gewonnen aber ist im Gegensatz zu THC nicht psychoaktiv. Daher machen CBD-Liquids nicht high, haben jedoch andere positive Eigenschaften. CBD hat eine schmerzlindernde, krampflösende und beruhigende Wirkung. CBD gibt es in sämtlichen Formen zu kaufen: Kapseln, Tabletten, Tee's und noch viele mehr.

Als E-Liquid zum inhalieren ist CBD die schnellste Variante um vom Körper aufgenommen zu werden. Im Allgemeinen nimmt die Beliebtheit an CBD-Liquids zu. CBD-Liquids gibt es in unterschiedlich starken Konzentrationen zu kaufen.

Was sind CBD Liquids und für wem sind sie geeignet?

CBD wird aus der Hanfpflanze gewonnen. All umstritten jedoch genauestens wissenschaftlich belegt ist die Wirkung: CBD wirkt nicht psychoaktiv und du wirst keinesfalls davon high. Immer beliebter wird CBD bei Schmerzpatienten oder Menschen mit Einschlafschwierigkeiten, da es nicht nur Schmerzen lindert sondern auch je nach Dosis beruhigend wirkt.

Der Markt im Bereich der CBD Liquids ist in den letzten Jahren stark angestiegen, da die Nachfrage immer größer wird. Kombiniert mit Terpenen die auch aus der Hanfpflanze gewonnen werden, schmecken CBD-Liquids nach dem typischen Geschmack von Hanf. Aber auch bei den CBD-Liquids sind dem Geschmack keine Grenzen gesetzt. Der Konsum von CBD-Liquids und CBD-Produkten im Allgemeinen ist in Österreich und Deutschland legal.

Welche Wirkung hat CBD?

Die am meisten bekannten Wirkungen von CBD sind: angstlind, beruhigend, schmerzlindernd und entspannend. Doch darüber hinaus hat CBD noch jede Menge mehr Eigenschaften beim Konsum. CBD wirkt sich positiv auf die Stimmung aus und wird auch gern bei Wechseljahrs- oder Regelbeschwerden angewendet. Es ist entzündungshemmend und gewinnt beispielsweise bei Rheumapatienten immer mehr an Beliebtheit. Wie bei allen anderen Dingen auch, kommt es aber natürlich auf die Dosis an.

Hat CBD Nebenwirkungen?

Je nach Dosis kann CBD auch gewisse Nebenwirkungen hervorrufen. Die Größe dieser Dosis ist natürlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Im Allgemeinen empfehlen wir dir, die Menge an CBD langsam zu steigern und genauestens zu beobachten wie es auf dich persönlich wirkt. Bekannte Nebenwirkungen könnten beispielsweise ein trockener Mund, Benommenheit, ein gezügelter Appetit oder ein erhöhter Augeninnendruck sein.

Wie dosiere ich CBD richtig?

Eine allgemeingültige Dosierungsempfehlung gibt es nicht. Die Wirkung von CBD ist von deinem Körpergewicht und deinem biologischen Stoffwechsel abhängig. Auch die Art der Einnahme ist ein wichtiger Faktor.

Je nach Aufnahmeart in den Körper wirkt sich das CBD auf deinen Bio-Stoffwechsel aus. Die Art wie es am schnellsten und höchsten in deinen Blutkreislauf kommen kann, ist tatsächlich die Art es als Liquid zu dampfen. Beim Dampfen benötigst du demnach weniger CBD um den gleichen Effekt zu erzielen, wie beispielsweise bei Nahrungsergänzungsmitteln. Durch das Inhalieren von CBD-Liquids, wird der Wirkstoff direkt von der Lunge in den Blutkreislauf transportiert. Wenn du CBD-Liquids dampfst, kannst du die Dosis zudem noch besser regulieren und den gewünschten Effekt ganz deiner Situation anpassen.

Da das Dampfen von CBD-Liquids immer beliebter wird, gibt es mittlerweile auch eine große Bandbreite von Menge CBD die in Liquids enthalten sein können. Auch hier wird ähnlich wie beim Nikotin in mg pro ml berechnet. Bei uns im CBD Onlineshop gibt es bereits CBD-Liquids ab 50mg pro ml zu kaufen und reichen bis hin zu 200mg pro ml.

Um für dich herauszufinden wie du das CBD am besten dosierst, empfehlen wir dir es einfach auszuprobieren. Fang mit einer niedrigen Dosis und ein paar Zügen an. Nach circa 15 Minuten entfaltet sich das CBD und seine Wirkung in deinem Blutkreislauf. So kannst du dann ganz selbstständig entscheiden, ob und wieviel du weiter konsumierst, denn CBD macht nicht abhängig!

Lässt sich CBD im Urin nachweisen?

Je nach Menge CBD die du konsumierst hast, lässt sich der Wirkstoff einige Wochen im Urin nachweisen. Da aber weder der Konsum, Besitz oder Wirkstoff illegal ist, ist es wohl eher unwahrscheinlich beispielsweise bei einer Polizeikontrolle auf CBD im Urin getestet zu werden.

CBD-Liquids selbst herstellen

Im Internet kursieren einige Rezepte wie du dein CBD-Liquids selbst herstellen kannst. Hierzu werden CBD-Kristalle die natürlich auch frei verkäuflich sind, im Wasserbad aufgelöst und mit Liquid Base gemischt.

Wir empfehlen dir aber ein fertig gemischtes CBD-Liquid zu kaufen. Gerade als Anfänger bezüglich der Dosierung und Wirkung, bist du so immer auf der sicheren Seite nicht zu viel CBD zu dampfen.

1
Warum lädt meine E-Zigarette nicht?

Warum-ladet-meine-E-Zigarette-nichtEs ist mal wieder soweit, du hast jede Menge gedampft und auf dem Display deiner E-Zigarette blinkt der Warnhinweis deine E-Zigarette muss aufgeladen werden. Du verbindest deine E-Zigarette mit der Steckdose, doch sie lädt nicht?

Wenn deine E-Zigarette nicht aufladet, kann dies mehrere Gründe haben: verschmutzte Kontakte, ein defektes Kabel oder ein defekter Akku. Bevor du deinen Akku oder deine komplette E-Zigarette entsorgst, kannst du eigenständig jede Menge Überprüfungen vornehmen oder schon im Vorfeld einen richtigen Umgang im Aufladen deiner E-Zigarette hegen.

Warum lädt meine E-Zigarette nicht?

Deine Stromrechnung ist bezahlt und du steckst ahnungslos deine E-Zigarette zum Aufladen in die Steckdose, doch nichts passiert. Vielleicht hast du auch gerade deine Akkus in ein externes Ladegerät eingelegt und siehst auf dem Display das kein Ladevorgang stattfindet. Beachte einfach einige hilfreiche Tipps um keinen Schrecken zu bekommen.

Die Kontakte pflegen

In den meisten Fällen lädt deine E-Zigarette nicht, weil die Kontakte verschmutzt sind. Durch Schmutz oder gar E-Liquid an den Kontakten im Akkuträger, den Akkus oder durch ein schmutziges Ladegerät wird der Stromkreis unterbrochen und deine E-Zigarette somit nicht geladen.

Damit dir dies nicht passiert, solltest du die Kontakte der Akkus regelmäßig mit einem weichem Microfasertuch reinigen. Pflege und Reinigung ist übrigens das A und O beim Dampfvergnügen. Auch den USB-Port deines Akkuträgers solltest du ab und an reinigen. Achte hierbei darauf vorsichtig zu sein um das empfindliche Material nicht zu beschädigen. Falls du deine Akkus an einem externen Ladegerät lädst, solltest du diese Kontakte natürlich auch regelmäßig reinigen.

Das Ladekabel

Wenn du deine E-Zigarette mit einem Kabel an eine Steckdose anschließt und sie nicht lädt, solltest du das Kabel überprüfen. Bei den meisten E-Zigaretten besteht das Ladekabel aus einem USB-Kabel welches mit einem Netzstecker (Adapter) verbunden ist und in die Steckdose gesteckt wird.

Ein USB-Kabel kann durch eine stetige Benutzung oder durch das falsche Transportieren auch mal Kabelbruch erleiden. Der Strom wird in dem Fall nicht mehr transportiert und das Kabel muss ausgetauscht werden. Wenn du jedoch festgestellt hast, dass dein Kabel intakt ist, solltest du natürlich den Netzstecker überprüfen. Verwende immer das mitgelieferte Zubehör zum Aufladen. Wenn du ein anderes Kabel oder einen anderen Netzstecker verwendest, kann es passieren das der Ladestrom zu hoch ist und deine E-Zigarette überhitzt. Es könnte außerdem sein, dass das Ladekabel mit einer zu niedrigen Übertragungsrate transportiert wird und deine E-Zigarette deshalb nicht aufgeladen wird.

Tiefenentladung der Akkus

Hast du deine E-Zigarette sehr lange nicht benutzt oder deinen Akku in einem mechanischen Akkuträger bis aufs Ende überstrapaziert, kann es passieren dass der Akku in einen Bereich gerät, in dem er nicht mehr aufgeladen werden kann. Man spricht hierbei dann von Tiefenentladung.

Probiere es einfach immer wieder die E-Zigarette oder den Akku aufzuladen. In manchen Fällen kommt der Akku nach einigen Versuchen wieder in Schwung. Sollte sich einfach nichts mehr tun, musst du den Akku fachgerecht entsorgen.

Noch einige Tipps zur Schonung deiner Akkus

Trotz allem auch Akkus haben eine begrenzte Lebensdauer. Schone deine Akkus indem du sie ab einem Ladestand von 20 Prozent wieder auflädst. Achte darauf das du deine Akkus nicht unmittelbar von Hitze,- und Kälteeinwirkungen aussetzt.

Wenn du deine E-Zigarette für längere Zeit mal nicht benutzt, bewahre Akkuträger und Verdampfer getrennt voneinander auf. Der Akku entlädt sich somit langsamer. Du läufst damit weniger Gefahr, dass der Akku in einen nicht mehr aufladbaren Zustand gerät.

1
Antwort nicht gefunden?
Nutze unser Kontaktformular um uns deine Frage zu stellen zum Kontaktformular