Versandkostenfrei ab 100€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ-Fragen-Antworten Unser FAQ System - Häufig gestellte Fragen hilft dir deine wichtigsten Fragen im Vorfeld zu beantworten und umfasst alle relevanten Themen wie Allgemeines, Fragen um die E-Zigarette, deinen Verdampfer, E-Liquids bis hin zum Liquid selber mischen.

Wir sind bemüht, unser „FAQ System - Häufig gestellte Fragen“ in regelmäßigen zu aktualisieren bzw. zu erweitern. Es kann jedoch manchmal vorkommen dass die passende Antwort zu deine Frage nicht aufgelistet ist. Du kannst uns jederzeit kontaktieren und uns deine individuelle Frage stellen, wir versuchen deine Unklarheiten schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Was sind die Vorteile vom Liquid selbst mischen?

Was-sind-die-Vorteile-vom-Liquid-selbst-mischenLiquid zum Dampfen gibt es sowohl als Fertigliquid, aber auch fürs selber mischen die jeweiligen Komponenten wie Liquid Base, Liquid Aromen und Nikotin Shots zum kaufen. Das selbst mischen von E-Liquids bringt mehrere Vorteile mit sich. Sämtliche Geschmacksrichtungen lassen sich selbst bestimmen und miteinander kombinieren. Auch die Inhaltsstoffe und das Mischverhältnis der Base lassen sich eigenständig definieren. Nicht zu vergessen hat das selbst mischen auch einen besonders großen finanziellen Vorteil gegenüber von Fertigliquids. Einmal angeschafft ist sämtliches Mischzubehör wiederverwendbar und Vergleich auf eine Flasche gerechnet, wesentlich günstiger als der Kauf von fertigen Liquids.

Was sind die Vorteile vom Liquid selbst mischen?

Der wesentliche Vorteil beim Liquid selbst mischen ist, dass man sein E-Liquid nach seinen eigenen Bedürfnissen kreieren kann. Zusätzlich kann ein Selbstmischer bzgl. Inhaltsstoffe und Nikotin besser darauf eingehen und jederzeit verändern. Mit ein wenig Übung lassen sich durch das Selbstmischen jede Menge Kosten einsparen und geschmacklich einige Vorteile erzielen.

Den Geschmack selbst bestimmen

Allen voran geht es bei einem guten Liquid um den Geschmack. Wer sein Liquid selbst mischt, hat diesen Vorteil mit Sicherheit als erstes entdeckt. Der Dampfer Markt ist überschwemmt mit unzähligen Aromen die einen einzelnen Geschmack darstellen, wie zum Beispiel Zitrone, Banane, Mango und vieles mehr. Es gibt aber auch ausgefallene Aromen wie zum Beispiel Tiramisu, Rum, Waldmeister und Drachenblut um nur einige zu nennen. Von fruchtigen Nuancen, bis über Süßigkeiten sowie besonders ausgefallenen Richtungen wie beispielsweise Currywurst. Ein jeder Dampfer wird bestimmt bei der riesigen Auswahl an Aromen den passenden Geschmack für sich finden.

So lassen sich diese Aromen natürlich auch den eigenen Wünschen nach miteinander kombinieren. Mit den Jahren haben sich zahlreiche Aromamischungen besonders beliebt gemacht und sich in der Dampferszene besonders bewährt. Beispiele hierfür ist unser Drachenblut 2.0 Aroma welches Kunden aus ganz Europa kaufen. Auf den meisten Aromaflaschen bzw. in den jeweiligen Produktbeschreibungen ist eine Dosierungsempfehlung angegeben. Wer sein Liquid also geschmacklich besonders intensiv oder anders herum eben weniger intensiv mag, kann das ganz nach seinem Belieben bestimmen.

Die Inhaltsstoffe selbst definieren

Einige Hersteller machen ein großes Geheimnis um die im Liquid verwendete Base und Aromastoffe. Gerade was die Base betrifft, gibt es unter den Dampfern unterschiedliche Anforderungen. Einige Verdampfer vertragen bestimmte Basen die in Fertigliquids enthalten sind nicht gut, sodass sie schnell kokeln oder einen schlechten Nachfluss haben. Ein großer Vorteil am selbstmischen von Liquids ist also auch die beliebige Wahl der verwendeten Base bzw. Inhaltsstoffe. In der Regel besteht eine Base aus VG (pflanzlichem Glyzerin), PG (Propylenglykol) und evtl. noch H2O (destiliertes Wasser).

Manche mögen kein Wasser in der Base und verwenden demnach eine fertig gemischte Base ohne diesen Zusatz. Andere Dampfer wiederum nutzen den Vorteil die Bestandteile VG und PG auch einzeln erwerben zu können. So kann der Selbstmischer sich seine eigene Basenmischung ganz nach seinen Wünschen her mixen. So besteht die Möglichkeit mit einem höheren VG-Anteil im selbstgemischten Liquid die Menge des Dampfes zu erhöhen.

Die Kostenersparnis beim selbst mischen

Für viele Dampfer ist der ausschlaggebende Punkt vor allem der finanzielle Vorteil. Durch das selbstmischen lassen sich jede Menge Kosten einsparen. Ein fertig gemischtes Liquid kostet in der Regel ab 4 Euro pro 10 ml Flasche. Einmal angeschafft ist sämtliches Mischzubehör welches zum Mischen benötigt wird wiederverwendbar. Die Spritzen zum Abmessen, Leerflaschen etc. können mit warmen Wasser ausgespült werden und halten bei vernünftigem Umgang sehr lange. Aromen sind Konzentrate und in den meisten Fällen benötigt man nur eine geringe Milliliteranzahl um ein intensiv schmeckendes Liquid herzustellen.Vorteile-Liquid-selbst-mischen-Geld-sparen 

Auch die Base ist sehr günstig. Je nach Gebindegröße sinkt der Preis wenn man eine größere Menge kauft. Da manch einer noch Nikotin in seiner Base benötigt ist noch der Kauf von Nikotin Shots notwendig. Rund gerechnet kann man bei einem selbstgemischten Liquid von circa einem Euro pro 10 ml rechnen. Besonders bei den Verdampfern die eine große Dampfmenge produzieren, lässt sich also jede Menge Geld einsparen.

Die Nikotinmenge im Liquid

Fertig gemischte Liquids lassen sich entweder mit oder ohne Nikotin kaufen. Die gängigsten Nikotingehalte sind hier 6mg, 9mg, 12mg, 18mg oder die gesetzlich vorbestimmte Höchstmenge von 20mg.

Jeder Dampfer der also eine andere Nikotinmenge dampfen möchte, ist dazu gezwungen sich dass das Liquid mit fertig gekauften Flaschen runter zu mischen oder selbst zu mischen. Durch das selbst mischen lässt sich die Nikotinmenge ganz einfach durch ausrechnen selbst bestimmen. Dies ist zum Beispiel dann von Vorteil, wenn man das Nikotin in seinen Liquids nach und nach weglassen möchte. So ist es möglich die Nikotinsucht ausschleichen zu lassen, bis man letztendlich auch beim Dampfen komplett nikotinfreier Liquids angelangt ist ohne Suchtdruck oder dergleichen zu verspüren. Zum ausrechnen des jeweiligen Mischungsverhältnis mit und ohne Nikotin, empfehlen wir unseren kostenlosen Liquid Rechner zu verwenden.

Selbstmischen hat nur Vorteile

Alles in allem kann man nur von Vorteilen sprechen, wenn es um das selbst mischen von Liquid geht. Mit ein wenig Übung und Geschick, gelingt es jedem Dampfer seine Liquids selbst herzustellen.

Erstellt:
1