Versandkostenfrei ab 100€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ-Fragen-Antworten Unser FAQ System - Häufig gestellte Fragen hilft dir deine wichtigsten Fragen im Vorfeld zu beantworten und umfasst alle relevanten Themen wie Allgemeines, Fragen um die E-Zigarette, deinen Verdampfer, E-Liquids bis hin zum Liquid selber mischen.

Wir sind bemüht, unser „FAQ System - Häufig gestellte Fragen“ in regelmäßigen zu aktualisieren bzw. zu erweitern. Es kann jedoch manchmal vorkommen dass die passende Antwort zu deine Frage nicht aufgelistet ist. Du kannst uns jederzeit kontaktieren und uns deine individuelle Frage stellen, wir versuchen deine Unklarheiten schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

PRODUKTFRAGEN

Kann der Akku meiner E-Zigarette explodieren?

Kann-der-Akku-meine-E-Zigarette-explodierenDen Finger am Knopf, ein kräftiger Atemzug und plötzlich explodiert der Akku. Das ist wohl die Horrorvorstellung eines jeden Dampfers. Leider hört man in den Medien immer wieder, dass der Akkumulator einer elektrischen Zigarette in der Hand oder Hosentasche explodiert.Jeder Vorfall den wir in den Medien hören, hätte vermieden werden können. Solange man sich stets an die Sicherheitsvorkehrungen hält, liegt das Risiko eines explodierenden Akkus bei 1 zu 10 Millionen. Hohe Qualitätsstandards und die verbaute Sicherheitselektronik reduzieren das Risiko auf ein Minimum. Wer sicher dampfen möchte, sollte sich unbedingt an unsere einfachen Regeln halten.

Kann der Akku meiner E-Zigarette explodieren?

Die häufigste Ursache für Probleme bei E-Zigaretten ist die Verwendung eines falschen Ladegeräts. Falsche Ladegeräte können den Akkumulator der elektrischen Zigarette schädigen. Umso wichtiger ist es, dass du für jeden einzelnen Ladevorgang das richtige Ladegerät verwendest.

Heutzutage kann man auf jeder Straßenecke, Flohmärkten oder auch im Internet besonders günstige elektrische Zigaretten kaufen. Du solltest auf keinen Fall an Akkus und Ladegerät sparen und sicher stellen, dass es sich um Produkte mit Schutzelektronik handelt. Im besten Fall sollten Zertifikate über Sicherheitstest vorhanden sein. Diese Sicherheitsvorkehrungen stellen zwar eine kleine Investition dar, doch bei der Sicherheit sollte das Geld keine Rolle spielen.

Witterungen können ebenfalls einen Einfluss auf den Akku einer E-Zigarette haben. So kann Hitze den Akku im schlimmsten Fall zum Schmelzen bringen und sie deformieren. So kann es passieren, dass der Akkumulator ausläuft.

Sollte es einmal passieren, dass der Akku mit Wasser in Berührung kommt, sollte man sofort aufhören, ihn zu verwenden. Meist ist es möglich, den Akku wieder an den Händler zurückzuschicken oder man bringt ihn zur entsprechenden Entsorgungsstelle. Solltest du unsicher sein, kannst du dich bei deiner Stadt informieren.

Akku stets reinigen und sauber halten

Die Hersteller empfehlen, den Akku ein mal pro Woche zu reinigen. Wenn dir das zu oft vorkommt, solltest du zumindest in regelmäßigen Abständen überprüfen, ob sich Schmutz, Staub oder ähnliches am Akku selbst oder an den Anschlüssen gesammelt haben.

Akku auf Reisen im Flugzeug

Wenn du mit deiner E-Zigarette auf Reisen gehen möchtest, solltest du ebenfalls einige Punkte beachten. An Bord eines Flugzeuges muss man grundsätzlich den Akku im Handgepäck mitführen. Davor sollte man sicher stellen, dass dieser richtig ausgeschaltet ist. Viele Fluggesellschaften empfehlen, dass der Akku im Gerät eingesetzt ist.

Am Ziel selbst kann ebenfalls kompliziert sein, den Akku im Ausland zu laden. Am sichersten ist es, wenn du das richtige Ladegerät mit dem richtigen Steckdosen-Anschluss auf einem Adapter verwendest, der für dein Reiseland geeignet ist. Im Internet kannst du überprüfen, welche Voltmenge und welchen Steckdosentyp du in deinem Reiseland verwenden musst.

NICHT an der E-Zigarette herumschrauben

Die wohl größte Gefahr geht nicht von Gerät selbst aus, sondern von den Nutzern aus. Wer an seiner E-Zigarette herumschraubt, verliert die Herstellergarantie und geht ein sehr hohes Risiko ein. Sollte man zum Beispiel die Regulierung des Akkus deaktivieren, kann es schnell zu einer Überspannung kommen, die im schlimmsten Fall dafür sorgen, dass die Akkus explodieren können. Wenn du an der elektrischen Zigarette selber Hand anlegen möchtest, solltest du dich für einen Selbstwicklerdampfer entscheiden.

Wie wahrscheinlich sind explodierende E-Zigaretten

Explosionen bei elektrischen Zigaretten sind so gut wie unmöglich, solange man auf hochwertige Produkte von vertrauenswürdigen Händlern setzt. Darüber hinaus sollte man nicht an seinem Verdampfer herumschrauben. Du kannst darauf vertrauen, dass die Hersteller, unter Berücksichtigung der Sicherheit des Gerätes, bereits ausreichend Leistung bieten.

1
Was hat es mit den Ohm, Volt & Watt auf sich?

Ohmsches-GesetzOhm ist die Einheit für den Widerstand, Volt für die elektrische Spannung und Watt für die Leistung. Für die E-Zigarette bedeutet das: In Ohm wird der Widerstand eines Coils angegeben, in Volt die Spannung, welche an den Verdampfer angelegt wird und in Watt die daraus resultierende Leistung.

Was hat es mit Ohm, Volt und Watt auf sich?

Der Widerstand eines Verdampferkopfes ist nicht manuell veränderbar. Er ergibt sich aus der verwendeten Draht und der Draht-stärke sowie der Wicklungszahl. Wird eine E-Zigarette mit einem Coil betrieben, der temperaturgeregeltes Dampfen unterstützt, handelt es sich bei der verwendeten Drahtsorte meist um Edelstahl, Titan oder Nickel. Diese verändern bei Erhitzung ihren Widerstand, was jedoch erwünscht ist und durch moderne Mod Box Akkuträger ausgeglichen wird.

Die Spannung hängt von der Anzahl und der Art der eingelegten Akkus ab. Auch diese ist nicht manuell verändert werden. Durch verwendung der E-Zigarette wird der Akku Entladen. Ist der Akku vollkommen entladen muss dieser spätestens dann auch wieder aufgeladen werden.

Die Leistung ergibt sich aus der Spannung und dem Widerstand.

Die Formel hierzu lautet: Leistung = Spannung * Stromstärke

Sie ist in den Einstellungen der meisten geregelten Akkuträgern direkt regulierbar. Coils, die mit hoher Leistung betrieben werden, haben meist eine starke Dampfentwicklung. Aber Vorsicht: Verdampferköpfe werden im Normalfall mit einem Aufdruck geliefert, der den optimalen Leistungsbereich angibt. Wird dieser Bereich überschritten, wirkt sich das häufig negativ auf die Geschmacksentwicklung aus.

1
Antwort nicht gefunden?
Nutze unser Kontaktformular um uns deine Frage zu stellen zum Kontaktformular