Versandkostenfrei ab 100€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ-Fragen-Antworten Unser FAQ System - Häufig gestellte Fragen hilft dir deine wichtigsten Fragen im Vorfeld zu beantworten und umfasst alle relevanten Themen wie Allgemeines, Fragen um die E-Zigarette, deinen Verdampfer, E-Liquids bis hin zum Liquid selber mischen.

Wir sind bemüht, unser „FAQ System - Häufig gestellte Fragen“ in regelmäßigen zu aktualisieren bzw. zu erweitern. Es kann jedoch manchmal vorkommen dass die passende Antwort zu deine Frage nicht aufgelistet ist. Du kannst uns jederzeit kontaktieren und uns deine individuelle Frage stellen, wir versuchen deine Unklarheiten schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Warum lädt meine E-Zigarette nicht?

Warum-ladet-meine-E-Zigarette-nichtEs ist mal wieder soweit, du hast jede Menge gedampft und auf dem Display deiner E-Zigarette blinkt der Warnhinweis deine E-Zigarette muss aufgeladen werden. Du verbindest deine E-Zigarette mit der Steckdose, doch sie lädt nicht?

Wenn deine E-Zigarette nicht aufladet, kann dies mehrere Gründe haben: verschmutzte Kontakte, ein defektes Kabel oder ein defekter Akku. Bevor du deinen Akku oder deine komplette E-Zigarette entsorgst, kannst du eigenständig jede Menge Überprüfungen vornehmen oder schon im Vorfeld einen richtigen Umgang im Aufladen deiner E-Zigarette hegen.

Warum lädt meine E-Zigarette nicht?

Deine Stromrechnung ist bezahlt und du steckst ahnungslos deine E-Zigarette zum Aufladen in die Steckdose, doch nichts passiert. Vielleicht hast du auch gerade deine Akkus in ein externes Ladegerät eingelegt und siehst auf dem Display das kein Ladevorgang stattfindet. Beachte einfach einige hilfreiche Tipps um keinen Schrecken zu bekommen.

Die Kontakte pflegen

In den meisten Fällen lädt deine E-Zigarette nicht, weil die Kontakte verschmutzt sind. Durch Schmutz oder gar E-Liquid an den Kontakten im Akkuträger, den Akkus oder durch ein schmutziges Ladegerät wird der Stromkreis unterbrochen und deine E-Zigarette somit nicht geladen.

Damit dir dies nicht passiert, solltest du die Kontakte der Akkus regelmäßig mit einem weichem Microfasertuch reinigen. Pflege und Reinigung ist übrigens das A und O beim Dampfvergnügen. Auch den USB-Port deines Akkuträgers solltest du ab und an reinigen. Achte hierbei darauf vorsichtig zu sein um das empfindliche Material nicht zu beschädigen. Falls du deine Akkus an einem externen Ladegerät lädst, solltest du diese Kontakte natürlich auch regelmäßig reinigen.

Das Ladekabel

Wenn du deine E-Zigarette mit einem Kabel an eine Steckdose anschließt und sie nicht lädt, solltest du das Kabel überprüfen. Bei den meisten E-Zigaretten besteht das Ladekabel aus einem USB-Kabel welches mit einem Netzstecker (Adapter) verbunden ist und in die Steckdose gesteckt wird.

Ein USB-Kabel kann durch eine stetige Benutzung oder durch das falsche Transportieren auch mal Kabelbruch erleiden. Der Strom wird in dem Fall nicht mehr transportiert und das Kabel muss ausgetauscht werden. Wenn du jedoch festgestellt hast, dass dein Kabel intakt ist, solltest du natürlich den Netzstecker überprüfen. Verwende immer das mitgelieferte Zubehör zum Aufladen. Wenn du ein anderes Kabel oder einen anderen Netzstecker verwendest, kann es passieren das der Ladestrom zu hoch ist und deine E-Zigarette überhitzt. Es könnte außerdem sein, dass das Ladekabel mit einer zu niedrigen Übertragungsrate transportiert wird und deine E-Zigarette deshalb nicht aufgeladen wird.

Tiefenentladung der Akkus

Hast du deine E-Zigarette sehr lange nicht benutzt oder deinen Akku in einem mechanischen Akkuträger bis aufs Ende überstrapaziert, kann es passieren dass der Akku in einen Bereich gerät, in dem er nicht mehr aufgeladen werden kann. Man spricht hierbei dann von Tiefenentladung.

Probiere es einfach immer wieder die E-Zigarette oder den Akku aufzuladen. In manchen Fällen kommt der Akku nach einigen Versuchen wieder in Schwung. Sollte sich einfach nichts mehr tun, musst du den Akku fachgerecht entsorgen.

Noch einige Tipps zur Schonung deiner Akkus

Trotz allem auch Akkus haben eine begrenzte Lebensdauer. Schone deine Akkus indem du sie ab einem Ladestand von 20 Prozent wieder auflädst. Achte darauf das du deine Akkus nicht unmittelbar von Hitze,- und Kälteeinwirkungen aussetzt.

Wenn du deine E-Zigarette für längere Zeit mal nicht benutzt, bewahre Akkuträger und Verdampfer getrennt voneinander auf. Der Akku entlädt sich somit langsamer. Du läufst damit weniger Gefahr, dass der Akku in einen nicht mehr aufladbaren Zustand gerät.

Erstellt:
1