Versandkostenfrei ab 75€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

Was enthält medizinisches Cannabis?

Bei medizinischem Cannabis handelt es sich um das Einsetzen der Cannabis-Pflanze zu medizinischen Zwecken. Grundsätzlich verbindet man mit Cannabis häufig die Droge, die in Deutschland verboten ist. Jedoch hat Cannabis in anderen Kulturen eine lange Tradition als Heilpflanze. Woraus medizinisches Cannabis gemacht wird und warum es immer mehr verwendet wird, liegt ganz klar auf der Hand.

Was enthält medizinisches Cannabis?

Während auch die Behandlung zu medizinischen Zwecken lange verboten war, ist es seit 2017 erlaubt, medizinisches Cannabis vom Arzt in bestimmten Fällen verschrieben zu bekommen. Grundsätzlich können nur schwerkranke Menschen medizinisches Cannabis verschrieben bekommen, da es in diesem Fall zur Schmerzlinderung genutzt wird. Dabei muss erst vom Arzt eine Diagnose gestellt werden und schließlich ein Rezept ausgestellt werden, damit man das Medikament verschreiben bekommt.

Cannabis wird aus den Bestandteilen der Hanfpflanze, die in den meisten mit der berauschenden Droge, in Zusammenhang gebracht wird. Was viele Menschen jedoch nicht wissen ist, dass Cannabis bereits seit tausenden von Jahren als Heilmittel genutzt wird. Am bekanntesten ist seine Verwendung im antiken Ägypten und im Alten China. Nachdem die Europäer begannen, sich auch in andere Teile der Welt zu wagen, gelangte das Mittel schließlich im 19. Jahrhundert nach Europa. Ein europäischer Heiler hatte das Mittel auf einer Reise in Indien kennengelernt und sein Interesse geweckt.

Cannabis im Bereich der Medizin

Heutzutage gibt es vier Standardformen, in denen Cannabis als Medizin verabreicht wird. Zum einen wäre dort das Einnehmen der getrockneten Blüte. Auch wenn die meisten Menschen in diesen Fällen direkt an das Rauchen denken, empfehlen Mediziner eher das Verdampfen durch einen Vaporisator. Die Blüten können aber auch als Tee serviert und oral eingenommen werden.

Des Weiteren gibt es eine Lösung, die aus der Cannabispflanze gewonnen wird und später als Spray eingenommen werden kann. Mittlerweile gibt es auch die Form der Tablette, in der die Pflanze enthalten ist. Diese wird mit etwas Wasser runtergeschluckt und die Kapsel löst sich schließlich im Bauch des Patienten auf.

Cannabis in Form von Ölen zum einnehmen

Medizinisches-Cannabis-guenstig-kaufenEine der bekanntesten und beliebtesten Formen des Mittels ist Öl, genauer gesagt CBD Öl. Dieses Mittel ist mittlerweile auch in Shops normal zu kaufen, da nur sehr wenig Cannabis enthalten ist. Das Einsatzgebiet dieses Mittels sind meist Schlafstörungen, Perioden, Schmerzen etc. Das Cannabis Öl kann hier helfen, die Hormone wieder ins Gleichgewicht zu bringen, damit man sich am Ende wohler fühlt.

Diese Form sollte man jedoch nicht mit der Medizin vergleichen, die für schwerkranke Menschen benutzt wird. Einige Menschen wie zum Beispiel jene die unter Krebs leiden, haben schlimme Schmerzen und das nicht immer unbedingt von der Krankheit selbst, sondern auch von der Behandlung zum Beispiel im Rahmen einer Chemotherapie. Hierbei kann ein pflanzliches Mittel wie die Cannabispflanze den Patienten helfen die schwere Krankheit zu überstehen und die Schmerzen zu verringern. Das Cannabis diese Wirkung hat erkennen glücklicherweise immer mehr Ärzte und somit ist es mittlerweile im Gespräch, ob Cannabis als Medizin legalisiert werden könnte, wie in anderen Ländern zum Beispiel auch. Wichtig ist hierbei zu erwähnen, dass die berauschende Wirkung immer berücksichtigt wird und eine hohe Dosierung, die auch Auswirkungen auf die Psyche hat, erst dann verschrieben wird, wenn alle anderen Formen der Therapie bereits gescheitert sind.

Cannabis als großer Helfer in der Medizin

Mediziner haben jedoch entdeckt, dass medizinisches Cannabis zum Beispiel Rheuma-Patienten helfen kann, die sich aufgrund ihrer Gelenke nur noch unter starken Schmerzen bewegen können. Rheuma ist keine tödliche Krankheit und das, was die Menschen meistens am meisten belastet, sind die Schmerzen, weswegen sie sich nicht mehr fortbewegen, was die Krankheit jedoch nur noch intensiviert. Mediziner haben festgestellt, dass der Konsum von Cannabis dabei helfen kann, diese Schmerzen zu vermindern, wodurch die Menschen einen großen Teil ihrer Flexibilität zurückerlangen.

Wenn man der Meinung ist, dass medizinisches Cannabis einem helfen würde und man unter einer schweren Krankheit leidet, dann muss man es sich vom Arzt verschreiben lassen oder es mit dem gering dosierten CBD versuchen.

Passende Artikel
Dampfer T-Shirt "VAPE ON" Dampfer T-Shirt "VAPE ON"
9,90 € * 19,00 € *
P für 500 Treuepunkte
Dampfer T-Shirt "Rauchst du noch oder Dampfst du schon?" Dampfer T-Shirt "Rauchst du noch oder Dampfst...
9,90 € * 19,00 € *
P für 550 Treuepunkte
Dampfer T-Shirt "Raucher sterben früher" Dampfer T-Shirt "Raucher sterben früher"
9,90 € * 19,00 € *
P für 550 Treuepunkte
Dampfer T-Shirt "Liquid Junkie" Dampfer T-Shirt "Liquid Junkie"
9,90 € * 19,00 € *
P für 600 Treuepunkte
Dampfer T-Shirt "Ich bin Dampfer" Dampfer T-Shirt "Ich bin Dampfer"
9,90 € * 19,00 € *
P für 500 Treuepunkte
Dampfer T-Shirt "Dampfen statt Rauchen" Dampfer T-Shirt "Dampfen statt Rauchen"
9,90 € * 19,00 € *
P für 450 Treuepunkte