Versandkostenfrei ab 75€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

Was passiert mit den Zähnen wenn man raucht?

Auch wenn die entstehenden Folgen durch rauchen heutzutage durchaus jedem bekannt sind, rauchen in Deutschland weiterhin circa Zwölf Millionen Menschen. Da gibt es für unsere Zahnärzte eine Menge zu tun, wenn jeder Raucher auch gelbe Zähne oder Schäden am Gebiss hat. Zu Anfang muss erwähnt werden, dass die Farbe der Zähne grundsätzlich zu einem gewissen Teil genbedingt ist. Doch wie entsteht der ästhetische Makel und viel wichtiger, wie bekommst du die natürliche Farbe deines Zahnschmelz zurück, wenn es tatsächlich Folgen vom Rauchen sind?

Gelbe Zähne durch das Rauchen von Zigaretten

In Zigaretten findet man unzählige Stoffe, die auf Dauer einen ordentlichen Schaden anrichten können. Der erste Kontakt der Schadstoffe ist mit den Zähnen und dem Mundraum. Die Stoffe Ammoniak, Teer und Nikotin sind hier die stärksten Feinde und verantwortlich für die schnell entstehenden gelben Zähne. Du kannst es dir wie eine Art Belag auf dem Zahn vorstellen, der ohne regelmäßige professionelle Reinigung ins Zahnschmelz einzieht und lediglich durch spezielle Methoden unsichtbar gemacht werden kann.

Rauchen-Gelbe-ZaehneDoch dazu später mehr. Die Schadstoffe greifen ebenfalls das Zahnfleisch an, womit die Zähne gehalten und geschützt werden. Die Zähne verlieren an Halt, können krank und schlechter versorgt werden. Das Zahnschmelz kann hierdurch schwinden und die gelbliche Farbe des Zahninneren wird immer sichtbarer. Die Zähne wirken dadurch zusätzlich gelb.

Das sogenannte Liquid einer E-Zigarette ist in diesem Fall jedoch erträglicher, denn die Stoffe Ammoniak und Teer fehlen hier und der Mundraum kämpft lediglich mit Nikotin.

Darfst du also weiter dampfen, wenn du die natürliche Farbe deiner Zähne zurückgewinnen möchtest?

Natürlich ist jedem bewusst, dass Stoffe wie Nikotin, Ammoniak und Teer auf Dauer nichts gutes für den menschlichen Körper bedeuten können. Aber auch als Raucher ist es möglich, seine natürliche Zahnfarbe zu behalten oder zurückzugewinnen. Auch wenn mittlerweile zahlreiche Produkte auf dem Markt sind, die einem schneeweiße Zähne versprechen, solltest du es mit altbewährten Methoden probieren, bevor unzähliges Geld ausgegeben wird. Hierzu zählt das tägliche und regelmäßige putzen der Zähne. Im Idealfall schaffst du dies sogar mindestens 2 mal am Tag. Da hier bereits ein Haufen an Fehlern gemacht wird, bekommst du Art und Dauer beim Zahnarzt erklärt. Auch wenn das Zähneputzen eine altbewährte Methode ist, gibt es dazu keine Alternative. Wer hier schludert, hat den Kampf schon verloren. Als Raucher empfiehlt es sich zusätzlich, zwei bis vier mal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt durchführen zu lassen.

Eine radikalere Lösung, die gelbe Zähne allerdings lediglich verschleiert, ist Bleaching. Bei diesem Verfahren bekommst du entweder eine vorgefertigte Schiene auf die Zähne oder auch sogenannte Veneers, eine einzelne Zahnschale. Doch du solltest bedenken, dass auch weiße Schienen und Veneers sich nach einer gewissen Tragedauer verfärben können.

Ölziehen gegen gelbe Zähne

Der Begriff Ölziehen kommt aus dem Bereich Ayurveda und dient zur täglichen Reinigung des Mundraumes. Mithilfe eines beliebigen Speiseöls, wie zum Beispiel Oliven- oder Rapsöl, kannst du nach dem Aufstehen bereits gegen die gelbe Verfärbung ankämpfen. Dazu wird das Öl in den Mund genommen und für circa 10 bis 20 Minuten ziehst und drückst du das Öl durch die Zahnzwischenräume und gegen die Zähne. Beachten solltest du lediglich, das Öl nicht herunterzuschlucken, da es eine Menge an Bakterien im Mund aufnimmt. Ölziehen empfiehlt sich vor dem Zähne putzen, da du so die Ölreste nahezu vollständig aus dem Mund bekommst.

Passende Artikel
JUSTFOG Q16 Starterset JUSTFOG Q16 Starterset
Inhalt 1 Stück
35,00 € *
NEU
Innokin MVP POD Starterset 500mAh Innokin MVP POD Starterset 500mAh
Inhalt 1 Stück
32,00 € *
SMOK VAPE Pen 22 Starterset SMOK VAPE Pen 22 Starterset
26,00 € * 34,00 € *