Versandkostenfrei ab 100€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

Menthol Zigaretten selbst machen - So funktioniert es!

Menthol wird aus Pflanzen der Gattung Mentha gewonnen oder synthetisch hergestellt. Der Hauptabnehmer für synthetisch hergestelltes Menthol war bis vor einiger Zeit noch die Tabakindustrie. Seit den 1920er Jahren wird Menthol als Zusatz für sämtliche Tabakprodukte verwendet. Ursprünglich entwickelt wurde diese Mischung um die Schärfe und den bitteren Geschmack des Tabaks abzumildern. Zudem wurde viel damit geworben, wie leicht sich Menthol-Tabak rauchen lässt, auch wenn man beispielsweise gerade erkältet ist.

Menthol wurde nicht nur dem Tabak selbst zugesetzt. Auch Filter, Filterhülsen sowie dem Zigarettenpapier in der Schachtel. Seit Mai 2020 ist der Spaß an Menthol-Tabak für Raucher allerdings komplett vorbei, denn die Herstellung ist seit 2016 verboten und der Verkauf seit dem 20. Mai 2020. Um deinen beliebten Menthol Tabak mit Hilfe von Produkten aus dem Bereich der E-Zigaretten jedoch weiter rauchen zu können, zeigen wir dir hier einige Tipps und Tricks.

Menthol Zigaretten selbst machen - So funktioniert es!

Du weißt selbst warum du Fan von Menthol Zigaretten bist: Menthol überdeckt den bitteren Tabak Geschmack und schenkt dir ein frisches und teilweise auch kühles Raucherlebnis. Selbst wenn du erkältet bist, lassen sich Mentholzigaretten ohne Probleme rauchen. Mit ein paar Kniffe lassen sich die seit Mai 2020 verbotenen Menthol Zigaretten ganz einfach selbst herstellen. Du benötigst lediglich dein normales Raucher Equipment und ein leckeres Menthol Aroma aus dem E-Zigaretten Bereich.

Verbot von Menthol Zigaretten

Wie schon seit langer Zeit angekündigt ist es nun durch: Seit dem Jahre 2016 ist es der Tabakindustrie untersagt worden mentholhaltige Tabak Zigaretten herzustellen. Der Abverkauf der bereits hergestellten Produkte war nun noch bis zum 20. Mai 2020 erlaubt, doch das ist nun vorbei.

Besonders Jugendliche sollen durch dieses Verbot geschützt werden. Da das Konsumieren von Menthol Zigaretten wesentlich angenehmer und einfacher ist, galten sie bis dato als Einstiegszigarette. Um die Anzahl der Nikotinsüchtigen Menschen zu reduzieren, bzw. dagegen zu wirken das mehr Menschen weiterhin mit dem Rauchen anfangen, wurde dieses Verbot schlussendlich durchgesetzt.

Wie komme ich trotzdem an Menthol Zigaretten?

Menthol-Zigaretten-selbst-machenWie du trotzdem weiterhin deine Menthol Zigaretten genießen kannst ist relativ einfach. Mit wenig Aufwand kannst du dir deine Menthol Zigaretten ganz einfach selbst herstellen. Dabei gibt es unterschiedliche Varianten.

Was du in jedem Fall unbedingt benötigst ist ein Aroma mit Menthol Geschmack aus dem E- Zigaretten Bereich.

Wenn du dich in einem Dampfershop nach Menthol Aromen umschaust, wirst du feststellen dass Menthol bei den E-Aromen auch mit sämtlichen anderen Geschmäckern kombiniert wird. Kirsch-Menthol und Erdbeer-Menthol sind nur einige gut schmeckende Varianten aus einer riesigen Auswahl. Hast du dich für ein Aroma entschieden, kannst du eigentlich schon loslegen.

Menthol Zigaretten aus Filter Zigaretten herstellen

Träufle ca. 1-3 Tropfen Aroma auf die vordere Seite des Filters deiner Zigarette und lass es gut trocknen. Wenn du es besonders intensiv magst, kannst du das Aroma auch direkt auf die Zigarette träufeln. Sei dabei vorsichtig und lass die Filter Zigaretten anschließend etwas durch trocknen.

Filterhülsen zum Zigaretten stopfen mit Menthol herstellen

So wie du die Filter von fertigen Filter Zigaretten von oben beträufeln kannst, lässt sich dies natürlich auch bei Filterhülsen tun. Hier startest du auch ganz einfach mit 1-3 Tropfen und probierst nach dem durchtrocknen und stopfst dir wie gewohnt deine Zigarette. Die gleiche Technik kannst du selbstverständlich auch für Drehfilter nutzen, sofern du Drehfilter ohne Aktivkohlefilter rauchst.

Den Tabak selbst mit Menthol herstellen

Tabak-mit-Menthol-herstellenDie aufwendigste und zeitintensivste Variante ist den Tabak selbst mit Menthol anzureichern. Bereite deine Dreh,- oder Stopftabak auf etwas Zeitung vor und träufel das Menthol Aroma ausgiebig auf den Tabak.

Wickel den Tabak anschließend in die Zeitung ein und lass ihn gut durch trocknen. Die Zeitung hilft dabei etwas Feuchtigkeit aufzunehmen ohne den Tabak dabei so sehr auszutrocknen, als wenn du dein Gemisch an der Luft oder gar auf der Heizung trocknen lässt. Sei dir in jedem Fall darüber bewusst, dass dein Tabak danach wesentlich stärker ist, weil er an Feuchtigkeit verliert. Vielleicht wählst du für diese Variante am besten Light Tabak.

Für alle Herstellungsarten gilt: geh es vorsichtig an und teste es aus. Menthol Aroma aus dem E-Zigaretten Bereich ist hochkonzentriert und sehr geschmacksintensiv. Teste dich nach und nach an die für dich richtige Dosierung ran. Weniger ist mehr, denn nachdosieren kannst du immer noch.

Hast du die Vielfalt entdeckt?

Vielleicht hast du dich zum ersten mal nach E-Aromen umgeschaut und entdeckt wie viele leckere und interessante Geschmäcker es überhaupt für E-Zigaretten gibt. Du kannst deinen Tabak selbstverständlich mit jedem Aroma aus dem E-Zigaretten Bereich anreichern, vielleicht bist du aber sogar auf den Geschmack gekommen das Dampfen mal auszuprobieren.

Beim Dampfen kannst du die volle Geschmacksvielfalt und eben auch Menthol inhalieren, ohne dabei die Schad- und Giftstoffe des Tabaks zu dir zu nehmen. Falls du zum Einstieg ins Dampfen Fragen hast, schau dich gerne weiter auf dieser Seite um oder wende dich an unseren Kundenservice - Wir helfen dir gern!

Tags: Tipps, Aromen