Versandkostenfrei ab 100€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ-Fragen-Antworten Unser FAQ System - Häufig gestellte Fragen hilft dir deine wichtigsten Fragen im Vorfeld zu beantworten und umfasst alle relevanten Themen wie Allgemeines, Fragen um die E-Zigarette, deinen Verdampfer, E-Liquids bis hin zum Liquid selber mischen.

Wir sind bemüht, unser „FAQ System - Häufig gestellte Fragen“ in regelmäßigen zu aktualisieren bzw. zu erweitern. Es kann jedoch manchmal vorkommen dass die passende Antwort zu deine Frage nicht aufgelistet ist. Du kannst uns jederzeit kontaktieren und uns deine individuelle Frage stellen, wir versuchen deine Unklarheiten schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Warum berichten Medien / Nachrichten ständig über Gefahren der E-Zigarette?

Warum-berichten-Medien-Nachrichten-staendig-u-ber-Gefahren-der-E-Zigarette“Tod durch E-Zigaretten” oder “gesundheitliches Risiko durch das Dampfen”, diese und mehr Gefahren kommen immer wieder mehr in den Berichterstattungen der Medien / Nachrichten vor. Doch warum ist das so?

Die Medien & Nachrichten setzen sich eindeutig nicht mit einer differenzierten Berichterstattung auseinander und stellen negative Schlagzeilen dar. Eindeutig wurde in den meisten Fällen zu schlecht bzw. eigentlich gar nicht ausgiebig recherchiert. Durch die negative Berichterstattung sind Menschen zunehmend verunsichert und entwickeln eine Angst oder gar Abneigung zur E-Zigarette. Bei gut recherchierter Mediendarstellung sollte jedoch endlich deutlich werden, dass die E-Zigarette eine bis zu 95 Prozent weniger schädliche Alternative zur Tabakzigarette darstellt.

Warum berichten Medien / Nachrichten ständig über Gefahren der E-Zigarette?

Welche Nachrichten oder Schlagzeilen bekommen die meiste Aufmerksamkeit? Richtig, negative Schadensmeldungen. Dass die Darstellung der E-Zigarette in den Medien/Nachrichten jedoch vollkommen abwertend und schlichtweg falsch verläuft, ist schon seit langem klar. Langzeitstudien und wissenschaftlichen Untersuchungen ist die E-Zigarette eine gut funktionierende Strategie zu Tabakentwöhnung da, doch vielmehr berichten die Medien/ Nachrichten eher über Falschmeldungen und stellen die gesundheitlichen Aspekte vollkommen in Frage.

Es ist lange bekannt welche Schadstoffe ein Raucher beim Konsum einer Tabak Zigarette zu sich nimmt. Auch das bis zu 100.000 Menschen jährlich aufgrund des Tabakrauches sterben. Das im Dampf der E-Zigarette weder Schadstoffe inhaliert werden und noch niemand daran gestorben ist, wird von den Medien komplett übergangen.

Klar ist, dass die E-Zigarette ein Mittel zur Rauchentwöhnung sein soll und nicht etwa Nichtraucher mit dem Dampfen beginnen sollen. Doch in den Medien/Nachrichten wird vielmehr darüber berichtet, dass eine E-Zigarette gerade für junge Menschen der Einstieg zur normalen Tabak Zigarette sein könnte. Das statistisch gesehen aufgrund der E-Zigarette besonders junge Menschen und Erwachsene die Zahl der Tabakkonsumenten weniger zum Tabak greifen, wird auch in den Medien / Nachrichten vollkommen aussen vor gelassen.

Immer wieder wird in den Berichterstattungen deutlich, dass die Verantwortlichen einfach schlecht oder gar nicht recherchiert haben. Es wird über explodierende E-Zigaretten berichtet, obwohl es um herkömmliche Lithium-Ionen-Akkus verwendet werden, der Benutzer aber gewisse Regeln im Umgang damit einfach nicht beachtet hat. Anstelle sich gründlich darüber zu informieren und demnach eine wahrheitsgetreue Aussage in den Medien / Nachrichten zu verbreiten, wird hier einfach die komplette E-Zigarette schlecht gemacht. Dabei ist völlig klar, dass es sich hierbei nicht um die ordnungsgemäße, vorgegebene Handhabung handelte, sondern fahrlässig vom Benutzer gehandelt wurde.

Auch die gesundheitlichen Risiken werden immer wieder in den Medien / Nachrichten komplett falsch dargestellt. Wer sich nur ein bißchen mit den im E-Liquid enthaltenen Inhaltsstoffen auseinander setzt, bemerkt sofort das hier im Gegensatz zur Tabak Zigarette keine Schadstoffe enthalten sind. Auch das Langzeitstudien ergeben haben, dass Dampfer weniger an Lungenerkrankungen oder Herz-Kreis-Lauf-Leiden erkranken und im allgemeinen gesünder sind als Raucher wird in den Medien / Nachrichten komplett unter den Tisch gekehrt.

Die verwirrenden Aussagen die in den Medien/ Nachrichten dargestellt werden sind auch hier einfach schlecht recherchiert und häufig einfach falsch. Die Medien / Nachrichten vermischen die Fakten der Tabak Zigarette mit denen der E-Zigarette wahrscheinlich weil bei beiden Formen Nikotin inhaliert wird bzw. werden kann. Das die Krankheiten die Raucher erleiden bei Dampfern aber aufgrund der im E-Liquid fehlenden Giftstoffe nicht auftreten, verunsichern nicht nur Dampfneulinge sondern auch Raucher, die ein Mittel zur Rauchentwöhnung suchen.

Was sollten die Medien/Nachrichten berichten?

Eigentlich sollte die Berichterstattung in den Medien/Nachrichten aufklärend erfolgen. Aufklärend darüber welche Möglichkeiten die E-Zigarette für Raucher darstellt.

Des Weiteren wäre es wichtig das im Bereich der E-Zigaretten endlich investigativer Journalismus betrieben wird. Dadurch würde in den Nachrichten / Medien endlich ans Licht kommen, wie sinnvoll die Nutzung und Verbreitung der E-Zigarette eigentlich ist. Anstelle von Angst zu verbreiten und zu schüren, sollte vielmehr darüber aufgeklärt werden inwieweit der gesundheitliche Aspekt beim Dampfen gegenüber des Tabakkonsums Vorteile hat.

Wenn die Medien / Nachrichten endlich mal ausgiebig wahrheitsgemäß berichten würden, wäre es sicher ein großer Beitrag dazu die Raucherquote zu senken.

Erstellt:
1