Versandkostenfrei ab 100€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ-Fragen-Antworten Unser FAQ System - Häufig gestellte Fragen hilft dir deine wichtigsten Fragen im Vorfeld zu beantworten und umfasst alle relevanten Themen wie Allgemeines, Fragen um die E-Zigarette, deinen Verdampfer, E-Liquids bis hin zum Liquid selber mischen.

Wir sind bemüht, unser „FAQ System - Häufig gestellte Fragen“ in regelmäßigen zu aktualisieren bzw. zu erweitern. Es kann jedoch manchmal vorkommen dass die passende Antwort zu deine Frage nicht aufgelistet ist. Du kannst uns jederzeit kontaktieren und uns deine individuelle Frage stellen, wir versuchen deine Unklarheiten schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Ist Dampfen ohne Nikotin im Liquid weniger schädlich?

Ist-Dampfen-ohne-Nikotin-im-Liquid-weniger-scha-dlichOft kommt die Frage auf inwieweit das Dampfen überhaupt der Gesundheit schadet. Eine beliebter fraglicher Aspekt ist zudem inwieweit das Dampfen von Nikotin gesundheitliche Folgen haben könnte oder es sogar schädlicher ist?

Ist Dampfen ohne Nikotin im Liquid weniger schädlich?

Um die Schädlichkeit des Nikotins im Liquid zu beurteilen, musst du erst einmal über ein Grundwissen bezüglich der gesundheitlichen Aspekte des Dampfens Bescheid wissen.

Immer wieder müssen wir uns als Dampfer mit Aussagen wie “da kannst du doch gleich weiter rauchen” beschäftigen und argumentativ dagegen vorgehen. Die gesellschaftliche Ansicht des Dampfens ist auf Dauer nur ziemlich nervig, aber aufgrund der öffentlich vertretenen und schlecht recherchierten medialen Darstellung gut nachzuvollziehen.

Tabak vs. Liquid

In Tabakzigaretten befindet sich neben dem Tabak auch ein Gemisch aus rund 250 Schadstoffen und Zusätzen die ein Raucher inhaliert. Unter anderem ist eben auch der Süchtigmacher Nikotin mit dabei. Raucher sind dabei nicht süchtig nach Zigaretten, sondern nach dem im Tabak enthaltenen Nervengift Nikotin. Schon bei geringer regelmäßiger Inhalation kann Nikotin zu einer Abhängigkeit führen.

In E-Liquids sind nur wenige Inhaltsstoffe vorhanden: Aroma, pflanzliches Glycerin und Propylenglykol. Je nach Wunsch an das Dampfen können dem Liquid auch Nikotin zugefügt werden. Besonders für Umsteiger von der Tabakzigarette wird zumindest zu Anfang eine gewisse Menge an Nikotin im Liquid empfohlen, damit die bisherige Abhängigkeit erst einmal weiter gestillt wird und nicht zur Tabakzigarette zurückgegriffen wird.


Dampfen-Ohne-NikotinIm großen und Ganzen liegt der wesentliche Unterschied zwischen den vorhandenen Inhaltsstoffen beider Inhalationsarten. Während du bei einer Tabak Zigarette sämtliche, krankmachende und auch krebserregende Zusatzstoffe in deinen Körper aufnimmst, ist das beim Dampfen nicht der Fall da diese Zusätze schlichtweg einfach nicht vorhanden sind. Der zweite wesentliche Grundunterschied zwischen beiden Inhalationsarten ist der Fakt, dass Tabak Zigaretten verbrannt und inhaliert werden. Bei E-Zigaretten hingegen wird das Liquid verdampft. Durch den Rauch der zusätzlich beim Verbrennen der Tabak Zigarette entsteht, entstehen weitere für den Körper schädliche Giftgemische. Auch das Umfeld ist durch das Passivrauchen von Tabakzigaretten erheblich gesundheitlich gefährdet, während das Passivdampfen nachgewiesener Weise nicht gefährlich ist.

Der einzige Stoff bei dem sich Tabakzigaretten und E-Liquid also ähneln, ist der Suchtstoff Nikotin!

Wie schädlich ist das Dampfen ohne Nikotin?

Bei einer E-Zigarette wird E-Liquid verdampft und nichts verbrannt. Der Dampf entsteht durch eine Heizwendel aus Draht die in Verbindung mit einem Trägerstoff wie zum Beispiel Bio-Watte die mit E-Liquid getränkt ist erhitzt wird. Allein durch den Fakt das nicht verbrannt und inhaliert wird, macht das Dampfen gesundheitlich weniger bedenklich als beispielsweise Tabakzigaretten.

Nun kommt es natürlich noch drauf an, was überhaupt verdampft wird. Ein normales E-Liquid besteht immer aus einem Geschmack Aroma, pflanzlichem Glycerin und Propylenglyokol. Diese Stoffe sind nicht nur in unseren alltäglich genutzten Dingen weit verbreiten, sondern auch die Zuführung in Form von Inhalation in zahlreichen Studien getestet worden.

Mittlerweile gibt es sogar Langzeitstudien die sich über Jahre hinweg mit der Erforschung der gesundheitlichen Folgen des Dampfens von E-Liquid beschäftigt haben: Allesamt sagen aus das Dampfen bis zu 95% vollkommen gesundheitsunbedenklich ist!

In einer besonders populären Langzeitstudie hat ein italienischer Professor zu dem Umsteiger von der Tabakzigarette, mit Nichtrauchern und Dampfern über komplette 3,5 Jahre begleitet und getestet. Hierbei ergab sich nicht nur das Risiken wie zum Beispiel an Herz-Kreislauf-Krankheiten zu erkranken erheblich sinken, sonder auch das Nichtraucher die zwecks der Testungen regelmäßig gedampft haben, die gleichen positiven gesundheitlichen Werte aufweisen konnten, die Umsteiger. Alles in allem ein wahnsinnig positives Ergebnis, woran du dich beim nächsten Mal unbedingt erinnern solltest, wenn dich mal wieder jemand mit negativen Aussagen über das Dampfen beeinflussen möchte!

Das Ende vom Lied

Nachdem du nun bestens über die Inhaltsstoffe von E-Liquids informiert bist und auch einen Vergleich zu Tabakzigarette ziehen kannst, bist du in der Lage dir die Frage inwieweit nikotinhaltige Liquids schädlicher als nikotinfreie Liquids sind sogar selbst beantworten: Beide Liquidarten sind gleich wenig schädlich.

Bedenke dass Nikotin ein Suchtstoff ist, der aber nicht krank macht. Sicher ist dir klar das ein Dampfer der vorher Nichtraucher war und aus purem Genuss ab und zu eine E-Zigarette nutzen möchte, kein nikotinhaltiges Liquid benötigt. Vielmehr ist nikotinhaltiges Liquid für Umsteiger von der herkömmlichen Tabakzigarette gedacht um ihnen eine gesündere Alternative zu bieten.

Erstellt:
1