Versandkostenfrei ab 100€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ-Fragen-Antworten Unser FAQ System - Häufig gestellte Fragen hilft dir deine wichtigsten Fragen im Vorfeld zu beantworten und umfasst alle relevanten Themen wie Allgemeines, Fragen um die E-Zigarette, deinen Verdampfer, E-Liquids bis hin zum Liquid selber mischen.

Wir sind bemüht, unser „FAQ System - Häufig gestellte Fragen“ in regelmäßigen zu aktualisieren bzw. zu erweitern. Es kann jedoch manchmal vorkommen dass die passende Antwort zu deine Frage nicht aufgelistet ist. Du kannst uns jederzeit kontaktieren und uns deine individuelle Frage stellen, wir versuchen deine Unklarheiten schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Wie schädlich ist Nikotin beim Dampfen?

Wie-schaedlich-ist-das-Dampfen-mit-NikotinUm zu unterscheiden ob das Dampfen von nikotinhaltigen Liquids schädlicher ist als ohne diesen Zusatz, muss man die gesundheitlichen Aspekte und Folgen vom Dampfen im Allgemeinen erst einmal genauer unter die Lupe nehmen. Eines ist sicher und wissenschaftlich bestätigt: Das Dampfen einer E-Zigarette ist zu 95 % weniger schädlich, als das Rauchen von Tabakzigaretten!

Wie schädlich ist Nikotin beim Dampfen?

Du weißt jetzt, dass das Dampfen der Grundstoffe im allgemeinen bis zu 95% gesundheitlich unbedenklich und vor allem auch weniger schädlich zur herkömmlichen Tabakzigarette ist. Sicher war das auch mal dein Antrieb dich überhaupt erst einmal mit dem Dampfen von E-Zigaretten zu befassen. Die meisten nutzen die E-Zigarette um eine gesündere Alternative zu Tabakzigarette zu finden. Damit der Umstieg auch klappt, wird dem E-Liquid besonders zu Anfang Nikotin als Zusatzstoff beigefügt.

Ein Tabakraucher ist nämlich nach genau nur einem Stoff der rund 250 in Tabak enthaltenen Stoffe süchtig: dem Nikotin. Nikotin ist zwar ein Nervengift, was eigentlich nichts im Körper eines Menschen zu suchen hat. Wir empfehlen Nichtrauchern auch nicht mit dem Dampfen von Nikotin anzufangen. Die Forschung im Bereich Nikotin und dessen Wirkung auf den menschlichen Körper, wird seit Jahren betrieben. Mit der Popularität der E-Zigarette ist die Nikotinforschung noch mehr gewachsen und zunehmend wichtiger geworden. Bekannt war schon immer, dass Nikotin ein äußert abhängig wirkender Stoff ist, der durch die orale Zufuhr in die Lunge und Blutbahn, bestimmte Hormone im Gehirn ausschüttet die grob gesagt glücklich machen und Stress reduzieren. Der menschliche Körper gewöhnt sich bei regelmäßiger Nikotinzufuhr an die Ausschüttung dieser Hormone und wird süchtig danach.

Forschungen nach ist Nikotin im Einzelnen ein relativ harmloser Stoff. Da er aber nun mal ziemlich schnell süchtig macht, wird immer wieder davor gewarnt. Gesundheitliche Auswirkungen auf den Körper hat Nikotin jedoch nicht. Auch die letale Mindestmenge durch orale Zuführung wurde erst vor einiger Zeit von Prof. Dr. Bernd Mayer auf eine Höchstgrenze von 500mg bis 1000mg angehoben. Nikotin ist entgegen einiger Gerüchte nicht krebserregend oder krankmachend, sondern einfach ein Suchtstoff.

Um eben diese Sucht weiter zu befriedigen ohne dabei die komplette Bandbreite an krankmachenden Zusätzen einer Tabakzigaretten zu inhalieren, fügen gerade Einsteiger ihrem Liquid Nikotin zu. In der Regel regulieren Dampfer die Nikotinstärke nach einer gewissen Zeit nach unten und dampfen irgendwann sogar komplett nikotinfrei.

Erstellt:
1