Versandkostenfrei ab 100€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ-Fragen-Antworten Unser FAQ System - Häufig gestellte Fragen hilft dir deine wichtigsten Fragen im Vorfeld zu beantworten und umfasst alle relevanten Themen wie Allgemeines, Fragen um die E-Zigarette, deinen Verdampfer, E-Liquids bis hin zum Liquid selber mischen.

Wir sind bemüht, unser „FAQ System - Häufig gestellte Fragen“ in regelmäßigen zu aktualisieren bzw. zu erweitern. Es kann jedoch manchmal vorkommen dass die passende Antwort zu deine Frage nicht aufgelistet ist. Du kannst uns jederzeit kontaktieren und uns deine individuelle Frage stellen, wir versuchen deine Unklarheiten schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Was beachten beim Verdampferkopf wechseln?

Was-beachten-beim-Verdampfer-wechselnDein E-Liquid schmeckt so langsam nicht mehr nach dem gelben vom Ei, geschweige denn das Liquid fließt in der von dir gewohnten Art und Weise nach: es wird Zeit den Verdampferkopf deines Verdampfers auszuwechseln! Beim Auswechseln des Verdampferkopfes musst du einige grundlegende Dinge beachten, damit du schnell wieder ein wohlschmeckendes Dampferlebnis hast. Wasch dir deine Hände vor dem Wechsel, lass das Liquid unbedingt über eine gewisse Zeit einwirken und taste dich von der Leistung langsam nach oben.

Was beachten beim Verdampferkopf wechseln?

Wenn du aufgrund der Geschmacksentwicklung und des Dampf Ergebnis merkst, dass es wieder Zeit für einen Austausch des Verdampferkopfes ist, empfehlen wir dir die folgenden Grundsätzen unbedingt zu beachten, damit dein Dampferherz bei jedem Zug wieder Wellen schlägt.

Hygiene ist das A & O

Bevor du loslegst und deinen Verdampfer auseinander schraubst um den Verdampferkopf zu wechseln, wasch dir gründlich die Hände. Sobald du die Watte des neuen Verdampferkopfes mit minimalen Fett- oder gar Schmutzrückstanden an den Fingern berührst, wirkt sich das auf den Geschmack des Liquids aus. Dazu müssen deine Hände gar nicht schmutzig sein, sondern feinste, für das bloße Auge unsichtbare Rückstände an den Fingerkuppen können die Qualität des Dampf Ergebnis massiv beeinflussen.

Gib dem Verdampferkopf Zeit

Wenn du deinen neuen Verdampferkopf eingebaut und deinen Verdampfer mit frischen Liquid befüllt hast, heißt es: Hab Geduld! Je nach Bauart und Größe des neu eingebauten Verdampferkopfes ist dementsprechend viel oder wenig Watte im Inneren verbaut. Die Watte braucht eine gewisse Zeit um sich mit dem Liquid vollzusaugen. Befeuerst du sie im trocknen Zustand oder etwas zu früh, brennt die Watte an. Dadurch entsteht ein kokeliger Watte Geschmack beim Dampfen. In der Regel sagt man das 5 Minuten warten ausreichend sind. Bei größeren Coils und dem Dampfer Herz zu liebe solltest du lieber etwas länger warten, dann bist du immer auf der sicheren Seite. Viele Dampfer nutzen die Zeit des Einwirkens von Liquid dazu, um den Akkuträger etwas zu reinigen.

Taste dich nach oben

Du hast einen Verdampferkopf eingebaut, den du gefühlt schon eine Ewigkeit immer wieder einbaust. Du weißt das dein Sweet Point bei haargenau 73,5 Watt liegt. Dennoch solltest du nach dem Einwirken des Liquids nicht direkt mit deiner Lieblingseinstellung (sofern sie im höheren Bereich liegt) einsteigen.

Befeuerst du deinen neuen Verdampferkopf direkt mit einer allzu hohen Leistung, besteht die Gefahr das die äußeren Fasern der Watte leicht ankokeln. Das führt dazu, dass du immer einen kleinen aber störenden kokeligen Beigeschmack beim Dampfen hast. Taste dich lieber von einer niedrigeren Wattzahl nach oben, bis du deinen Sweetpoint erreicht hast. Denn gerade bei dem Einbau eines neuen Verdampferkopfs gilt nun mal: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Du solltest deinen Verdampfer regelmäßig eine gründliche Reinigung unterziehen, indem du ihn komplett zerlegst und ordentlich durchspülst. Um dir eine gewisse Regelmäßigkeit beim Reinigen anzugewöhnen, empfehlen wir dir den Wechsel des Verdampferkopfes direkt zum Anlass zu nehmen.

Erstellt:
1