Versandkostenfrei ab 100€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ-Fragen-Antworten Unser FAQ System - Häufig gestellte Fragen hilft dir deine wichtigsten Fragen im Vorfeld zu beantworten und umfasst alle relevanten Themen wie Allgemeines, Fragen um die E-Zigarette, deinen Verdampfer, E-Liquids bis hin zum Liquid selber mischen.

Wir sind bemüht, unser „FAQ System - Häufig gestellte Fragen“ in regelmäßigen zu aktualisieren bzw. zu erweitern. Es kann jedoch manchmal vorkommen dass die passende Antwort zu deine Frage nicht aufgelistet ist. Du kannst uns jederzeit kontaktieren und uns deine individuelle Frage stellen, wir versuchen deine Unklarheiten schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Was benötige ich um meinen Verdampfer selber zu wickeln?

Was-beno-tige-ich-um-meinen-Verdampfer-selbst-zu-wickelnViele Dampfer die nun länger eine E-Zigarette in Benutzung haben stellen sich irgendwann die Frage was es mit dem sogenannten Selbstwickeln auf sich hat. Was benötigt man um seinen Verdampfer selbst zu wickeln und welche Vorteile bringt es mit sich?

Die entscheidende Frage ist hierbei meist die benötigte Ausrüstung an Zubehör. Mit ein wenig Übung gelingt es auch den ungeschicktesten Dampfern, ihren Verdampfer selbst zu wickeln. Voraussetzung hierfür die passende und vor allem vollständige Ausrüstung die du benötigst.

Neben einem Verdampfer der sich auch selbst wickeln lässt, benötigst du noch Werkzeug wie zum Beispiel eine Zange, Keramikpinzette, Schraubendreher, Watte und natürlich den Draht aus dem der Coil besteht.

Was benötige ich um meinen Verdampfer selbst zu wickeln?

Das Wichtigste was du benötigst und vor allem nicht kaufen kannst: Geduld und Zeit. Bekanntlich macht Übung den Meister und auch aus dem Dampferhimmel ist noch kein Meister gefallen.

Nimm dir also erstmal etwas Zeit um dich über das Selbstwickeln schlau zu lesen und vor allen Dingen, dich darüber zu informieren welches Equipment du benötigst um dir einen Verdampfer zu wickeln, der ganz deinem persönlichen Geschmack entspricht. Mit dem richtigem Werkzeug und Zubehör gelingt dir das Selbstwickeln in der Regel relativ schnell und wird dir Spaß machen.

Verdampfer

Du kennst dich bereits gut mit Fertigcoilverdampfern aus und möchtest nun ins Selbstwickeln einsteigen. Dazu benötigst du natürlich den passenden Verdampfer. Schau doch mal in der Verpackung deines zur Zeit genutzten Verdampfers nach, ob der Hersteller dir bereits eine sogenannte Wickelbase mitgeliefert hat. Eine Wickelbase ist ein Teil, was du anstelle des Fertigcoils den du sonst wechselst einschrauben kannst.

Natürlich kannst du dir zum Einstieg auch direkt einen neuen schicken Selbstwickelverdampfer gönnen. Mit einem neuen Verdampfer macht das Arbeiten garantiert auch mehr Freude.

Die Grundausstattung beim Verdampfer selbst wickeln

Nachdem du dich nun entschieden hast welchen Verdampfer du nun zum Selbstwickeln ausprobieren möchtest, musst du dir Gedanken über das benötigte Werkzeug machen. Damit du immer alles parat hast, solltest du dir ein praktisches Wickelset zulegen. Die Wickelsets gibt es von unterschiedlichen Herstellern und in einer unterschiedlichen Qualität.

Der Besitz von einem Wickelset ist nicht nur praktisch sondern auch von Vorteil, wenn du dich mal auf einem Stammtisch mit ein paar anderen Dampfern triffst. Oft wird auf den Stammtischen nicht nur gequatscht oder Liquid ausprobiert, sondern auch mal neue Wicklungen ausprobiert. Mit deinem Wickelset hast du auch unterwegs immer alles dabei, was du an Zubehör und Werkzeug benötigst. Doch welche einzelnen Werkzeuge gehören eigentlich in deine Wickeltasche oder ein vernünftiges Wickelset?

Das Ohmmeter als Wickelsockel

WickelsockelQAZ0GKr9q1CxKUm einen gute Wicklung zu positionieren, benötigst du auch einen guten Untergrund zum Arbeiten. Ein Wickelsockel ist ein stabiler kleiner Sockel, auf den du deine Wickelbase vom Verdampfer aufschrauben kannst. Am praktischsten ist ein Wickelsockel in Form eines Ohmmeters. Ein Ohmmeter gewährleistet dir nicht nur einen guten Untergrund zum Arbeiten, sondern ist auch sehr hilfreich. Durch den integrierten 510er Anschluss kannst du problemlos jeden Selbstwickelverdampfer aufschrauben.

Bei einem Ohmmeter kannst du dir außerdem auf einem kleinen Display direkt den Widerstand deiner Wicklung anzeigen lassen. Besonders hilfreich ist auch das dass Ausglühen der Coil auch auf dem Ohmmeter möglich ist.

Du könntest deinen Verdampfer zwar auch auf einem Akkuträger wickeln und ausglühen, doch ein Ohmmeter ist von der Handhabung einfach praktischer und sollte in jedes gute Wickelset gehören.

Zange

ZangeWas du auf jedem Fall zum Selbstwickeln benötigst und in keinem guten Wickelset fehlen darf, ist eine hochwertige Kneifzange bzw. einen Seitenschneider. Wenn du dir deine Wicklung anfertigen möchtest, musst du dir ein passende Stück Draht von der Rolle abknipsen. Auch nach dem Einbau deiner fertigen Wicklungen in den Verdampfer, müssen die überstehende Drahtenden sauber abgeknipst werden.

Wir empfehlen dir deshalb eine Zange, die an der Spitze etwas abgeflacht ist. So kommst du gut in die kleinen verwinkelten Ecken und bekommst garantiert einen sauberen Schnitt.

Pinzette

Eine Pinzette mit Keramikspitzen ist in einem guten Wickelset unabdingbar und gehört unbedingt in die Grundausstattung eines Dampfers der selbstwickelt. Ob du nun nach dem Ausglühen der Wicklung noch etwas zurecht rücken möchtest, oder die Endstücke der Watte siffsicher verlegen möchtest, eine Pinzette brauchst du unbedingt.


PinzetteWir empfehlen dir auf jeden Fall eine Pinzette mit Keramikspitzen zu benutzen. Dadurch das die Spitzen aus Keramik und nicht aus Metall sind, wird kein Strom weitergeleitet. Jedem passiert es mal, dass beim Ausglühen die Feuertaste aus versehen betätigt wird. Damit es nicht zu einem Kurzschluss kommt, benutze unbedingt eine Keramikpinzette, die ist nämlich isoliert.

Schraubendreher

Um deine Wicklung aus Draht überhaupt in den Verdampfer einbauen zu können, benötigst du besonders kleines Werkzeug. Die sogenannten Mikroschraubendreher oder auch früher Uhrmacherwerkzeug genannt, gibt es in einzelnen kleinen Set´s in Baumärkten zu kaufen. Praktisch ist jedoch das die für die meisten Verdampfer benötigten, bereits in jedem guten Wickelset enthalten sind.

In den letzten Jahren hat sich zur Kreuzschlitzschraube zudem noch die Innensechskantschraube etabliert, wenn es um die Coilverschraubung geht.

Schere

Um die Watte die du durch deine Wicklung gezogen hast abzuschneiden benötigst du eine Schere. Auch die Schere wird in qualitativ hochwertigen Wickelsets bereits mitgeliefert. Wir empfehlen die unbedingt zum abschneiden der Watte nicht deinen Seitenschneider zu verwenden, da dieser dadurch abstumpfen kann.

Wickelhilfe

Gerade für Anfänger die ihre Wicklungen selbst drehen, ist eine Wickelhilfe sehr vorteilhaft. Durch die verschiedenen dazugehörigen Stifte, kannst du den Innendurchmesser ganz präzise bestimmen und deinem Verdampfer anpassen. Viele Dampfer stellen ihre Wicklung zwar auch mit Hilfe einer Schraube her, doch das erfordert einiges an Geschick und jede Menge Übung. Mit einer Wickelhilfe ist es wesentlich einfacher und vor allem genauer.

Draht

DrahtIn gut ausgestatteten Wickelsets wird meist auch eine kleine Rolle Draht mitgeliefert. Da es aber bezüglich des Materials, Durchmesser und Geschmacks einige Unterschiede zwischen den einzelnen Drahtsorten gibt, empfehlen wir dir dich in Sachen Draht etwas auszuprobieren. Den Draht kannst du in verschiedenen Größen auf kleinen Spulen kaufen.

Möglich ist auch das du dir komplett in Handarbeit angefertigte Wicklungen kaufen kannst. Diese Wicklungen sind meist eher kompliziert verarbeitet und bringen im Gegensatz zu einer normalen Wicklung Unterschiede in Bezug auf Geschmack- und Dampfentwicklung mit sich.

Wir empfehlen dir dennoch dich erst einmal mit dem Herstellen von Wicklungen aus Draht zu üben, um dir die Grundlagen des Selbstwickeln erst einmal selbst anzueignen.

Watte

Um den Verdampfungsprozess überhaupt geschehen zu lassen, muss nach dem Einbau und Ausglühen der Coil auch Watte verlegt werden.

Am gesündesten und geeignetsten ist Bio-Baumwollwatte. Sie ist unbehandelt und so ziemlich geschmacksneutral beim Dampfen. Wickelwatte gibt es mittlerweile von unzähligen Herstellern. Oft ist sie auch in den angebotenen Wickelsets mitgeliefert. Doch auch bezüglich der Watte sind die Geschmäcker und auch die Verarbeitung verschieden. Wir empfehlen dir, dich durch einige Hersteller durch zu probieren bis du deine ideale Watte gefunden hast.

Erstellt:
1