Versandkostenfrei ab 75€
Versand innerhalb von 24h*
Top Angebote
Persönliche Beratung
 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ-Fragen-Antworten Unser FAQ System - Häufig gestellte Fragen hilft dir deine wichtigsten Fragen im Vorfeld zu beantworten und umfasst alle relevanten Themen wie Allgemeines, Fragen rund um die E-Zigarette, deinen Verdampfer, E-Liquids bis hin zum Liquid selber mischen.

Wir sind bemüht, unser „FAQ System - Häufig gestellte Fragen“ in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren bzw. zu erweitern. Es kann jedoch manchmal vorkommen dass die passende Antwort zu deiner Frage nicht aufgelistet ist. Du kannst uns jederzeit kontaktieren und uns deine individuelle Frage stellen, wir versuchen deine Unklarheiten schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Wie viele Zigaretten entsprechen 10ml Liquid?

Wie-viele-Zigaretten-entsprechen-10ml-Liquid-neuVor allem wenn du gerade anfängst zu dampfen, ist das eine Frage, die dich ganz automatisch beschäftigt. Schließlich möchtest du wissen, wie viel du Dampfen musst, um deinen ehemaligen Zigarettenkonsum auszugleichen. Daher entsprechen 10ml Liquid im durchschnitt ungefähr 50 - 60 Zigaretten je nachdem welche E-Zigarette man verwendet.

Wie viele Zigaretten entsprechen 10ml Liquid?

Wie viele Zigaretten 10ml Liquid entsprechen, ist jedoch nicht pauschal zu sagen. Als Orientierung kann man jedoch sagen, dass du mit 10ml Liquid ungefähr 50 - 60 Zigaretten kompensieren kannst, also mehr, als die meisten Raucher an einem Tag rauchen. Als Orientierung: diese Menge entspricht ungefähr drei Schachteln Tabakzigaretten. Diese Rechnung geht aber nur auf, wenn du einige Variablen beachtest.

Nikotinstärke und die richtige E-Zigarette

Der Vergleich zwischen Tabakzigaretten und Verdampfer kann nur zustande kommen, wenn die Nikotinstärke im Liquid stimmte, denn wenn der Nikotingehalt deutlich geringer ist, als dein benötigter Konsum, wirst du automatisch häufiger an der E-Zigarette ziehen. Somit steigt auch dein Verbrauch und die Rechnung mit den 50 - 60 Zigaretten ist hinfällig. Achte deswegen darauf, dass du genug Nikotin in deinem Liquid hast. Wenn du das Gefühl hast, dauernd an deiner E-Zigarette zu ziehen, solltest du darüber nachdenken, stattdessen die Nikotinkonzentration zu erhöhen. Dadurch kannst du Liquid sparen und hast gleichzeitig nicht permanent das Verlangen, wieder zu deinem Gerät zu greifen.

Ein weiterer wichtiger Punkt, damit die Rechnung stimmt, ist das richtige Gerät. E-Zigaretten, die viel Dampf produzieren, sogenanntes Lungendampfen, verbrauchen deutlich mehr Liquid. Dadurch verändert sich automatisch die Rechnung. Besser ist es, für den Einstieg, einen Backendampfer zu verwenden, wenn du lediglich deinen Zigarettenkonsum ausgleichen möchtest. Diese produzieren wenig Dampf und verbrauchen dadurch auch weniger. Außerdem sind sie leicht zu bedienen und für Einsteiger besonders gut geeignet, aber auch erfahrene Dampfer schwören auf die kleinen, handlichen Geräte.

Am Ende wirst du jedoch ganz automatisch wieder auf dein normales Nikotinlevel kommen. Entweder indem du deine Variablen anpasst oder indem du häufiger an deiner E-Zigarette ziehst. Dies geschieht meist ganz von alleine, jedoch steigt im zweiten Fall auch dein Verbrauch an.

Erstellt:
1